Fotos

Kletterpark am Erholungsteich

 

 

     

Die Gemeinde Jaidhof errichtete mit Unterstützung der NÖ Dorf- und Stadterneuerung einen Kletterpark am Gelände des Erholungsteichs. Für wagemutige Kinder und Erwachsene steht ein 5 m hoher Kletterturm im Mittelpunkt der Spielkombination. Dieses zusätzliche Angebot führt zu einer weiteren Erhöhung der Attraktivität des Freizeitgeländes, das schon jetzt Besucher aus der ganzen Umgebung anzieht.  

   


Beschilderung Marterlweg

 

                              

Eisengraberamt – Vorbei an vier Marterln wurde eine rund 10 km lange Wanderstrecke als Rundwanderweg angelegt. Der Einstieg ist an jedem Punkt möglich. Die Beschilderung stellte durch die zahlreichen Weggabelungen eine Herausforderung dar und wurde durch Erwin Reif,  Markus Schattauer und Franz Blauensteiner in ca. 30 Arbeitsstunden durchgeführt.

Das Projekt wurde im Rahmen der Aktion „Stolz auf  unser Dorf" umgesetzt und durch die NÖ Dorf-Stadterneuerung und die Gemeinde Jaidhof gefördert.    

  

 

 

 


Schutzengelaktion 2017

Schulbeginn ist für viele Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler eine enorme Umstellung. Vor allem für die Kleinen ist vieles ungewohnt und neu. Gleichzeitig lauern unzählige Gefahren im Straßenverkehr.     

Mit der Schutzengelaktion des Landes NÖ sollen die Kinder zum einen zur Vorsicht aufgerufen werden. Zudem sollen reflektierende Anhänger für Taschen und Jacken, sowie die Warnwesten  für bessere Sichtbarkeit in der Dämmerung oder Dunkelheit sorgen.

Im Rahmen dieser Aktion besuchte Bürgermeister Franz Aschauer am 10. Oktober die Kinder im Kindergarten Jaidhof und die Kinder des Vereines Vielfalt Leben im Eisengraberamt.     

   

 


Museumsausflug 2017

 Am 09. September 2017 veranstaltete der Museumsverein einen Ausflug nach Schloss Hof und nach Carnuntum.   

 


Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde

 

 Auszeichnung als Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde 2017

    Am 8. September 2017 erhielt Bürgermeister Franz Aschauer aus den Händen von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf die Urkunde als Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde. Die Gemeinde erhebt seit 2012 monatlich die Energiedaten der gemeindeeigenen Gebäude und Anlagen und analysiert die Ergebnisse. Den Energiebericht 2016 finden Sie auf der Homepage unter www.jaidhof.at/Gemeinde.   

        

Lesen Sie mehr...

Seniorenausflug 2017

Am 2. September fand der Seniorenausflug der Gemeinde Jaidhof statt. Die von der Gemeinde Jaidhof organisierte Fahrt führte zuerst zur NÖ Landesausstellung nach Pöggstall. Weiter ging es in das Mohndorf Armschlag, wo bereits das Mittagessen wartete. Danach wurde das Museum "Mohndorf Armschlag" besichtigt. Am Nachmittag wurde die Fahrt nach Bad Traunstein angetreten. Jahre lang prägte Josef Elter (*1926 - †1997) Bad Traunstein nicht nur als Seelsorger, sondern auch als Bildhauer. Diese Station führte die Interessierten auf die Spuren des "Künstlerpfarrers". Im nach Josef Elter benannten Ausstellungszentrum konnten die Teilnehmer sich in die expressiven Holz- und Steinskulpturen des Künstlers vertiefen. Im neu installierten interaktiven Teil konnten Kunstwerke blind ertastet werden.  Unvergessliche Eindrücke hinterließ auch die unter Elters Leitung umgebaute Kirche von Bad Traunstein mit der imposanten Faltdecke aus Holz. Im Heilkräuter Schau- und Lehrgarten am Fuße des Wachtsteins machten die Bad Traunsteiner "Kräutertanten" mit den segensreichen Kräften der Heilpflanzen vertraut.  Die Veranstaltung fand beim Gasthaus Pemmer, Lichtenau den Ausklang.        

 

 

 


Kinder & Ferienakademie in Jaidhof

„Piraten - findet den Schatz“

Unter diesem Motto gab es auch heuer wieder viel Spiel, Spaß und Abwechslung für 28 Kinder bei der von der Gemeinde organisierten

2. Kinder & Ferien Akademie.

Von 21. bis 25. August 2017 wurden im Jaidhofer Schlosspark bei strahlendem Wetter zahlreiche Hütten gebaut, Pfeil und Bogen geschnitzt, Schwerte gebastelt, gespielt, ein Schatz gesucht und vieles mehr.

Nachdem jedes Kind ein Abschlussdiplom erhalten hat, lud die Gemeinde zu Würstchen und Marshmallows am Lagerfeuer.  

 

 

 

 

 

 


5. Eisengrabener Sautrogrennen

Das erste Eisengrabener Sautrogrennen 2011 fand beim Publikum großen Anklang und sorgte für spannende Rennen.

2017 feierte dieser Wettkampf bereits seine 5. Auflage. Am Dienstag, den 15. August lud der USV Eisengraben Aktiv an das Ufer des Erholungs-Teichs in Jaidhof. Die Veranstalter freuten sich auf zahlreiche kreative Bewerbungen und Teams. Neben einer Kinder- & Jugendwertung gab es auch eine eigene Damenwertung. Die kreativsten Verkleidungen wurden zudem gesondert prämiert. Für das leibliche Wohl sorgte die LAKE-Crew. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bildpräsentation am Brigindohof

Jubiläumsveranstaltung in Gr. Motten

Anlässlich „5 Jahre Kompetenzzentrum Brigindohof“ in Grossmotten am 1. Juli, wurde das Bild „Brigindomadonna“ von Othmar Komarek, Hr. Dr. Wolfgang Schuhmayer feierlich übergeben und eingeweiht. Othmar Komarek, Mitglied des „Malkreis Jaidhof“ hat eine Exegese der keltischen Muttergöttin zur Gottesmutter auf einer Größe 90 x 160 cm in harmonischer Weise verbildlicht. Das ausdrucksstarke Gemälde - in seinen leuchtenden Farben - wird in einer Fensternische oberhalb des Blumengartens zu sehen sein. Musikalisch begleitet wurde die Festveranstaltung durch die Jaidhofer Sängerunde.

 

 

Am Bild: Mag.a Susanne Schuhmayer, Dr. Wolfgang Schuhmayer, Othmar Komarek, Prof. Dr. Brigitte Hackenberg, BHF HR Dr. Elfriede Mayrhofer, BM Franz Aschauer, BMin Ludmilla Etzenberger, Pfarrer MMag Dr. Joachim Zifko. 


Walking Ausflug nach Krumau

Dynamisch startete  die  Nordic Walking  Gruppe  bei herrlichem Wetter am Mittwoch, 05. Juli von Jaidhof bzw. Eisengraben über den Pottaschof  mit sieben Bachquerungen  nach Krumau am Kamp. Beim Heurigen konnten sich die ambitionierten Walker wieder kräftig stärken.   

 


Verabschiedung Mag. Wimmer Johann

 Am Sonntag, 02. Juli fand die feierliche Verabschiedung von Mag. Johann Wimmer in der Stadtpfarrkirche Gföhl statt.

 

 

Fotos zur Verfügung gestellt von Lang Reinhard.

 


Zertifizierung Betriebliche Gesundheitsförderung

Erstmalige Zertifizierung von Betrieben und Gemeindebetrieben am Gesunden Betrieb Tag der Initiative Tut gut        

Am 27.06.2017 fand in der ICM-Fachhochschule Krems der 2. Gesunde Betrieb Tag der Initiative Tut Gut statt.

Etwa 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil, in deren Rahmen erstmals die Zertifikate an die Betriebe und Gemeindebetriebe überreicht wurden. Diese hatten, begleitet durch die Initiative Tut gut, den ersten Prozess zur Implementierung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement durchlaufen und sich erfolgreich einem Audit der Quality Austria gestellt. Bei diesem Audit wurde überprüft, ob die europäischen und österreichischen Kriterien für Betriebliche Gesundheitsförderung und die Kriterien einer ISO Norm für Projektmanagement eingehalten wurden.

LR Schleritzko überreichte gemeinsam mit Dr. Günter Schreiber von Quality Austria die Zertifizierungsurkunden an insgesamt 12 Gemeindebetriebe und Betriebe unter anderem auch an die Gemeinde Jaidhof.

Abgerundet wurde das Programm durch den interessanten Vortrag "Zum Gesundsein verführt" von Dr. Bardia Monshi.   

Am Bild von li n. re: Katharina Racher (Bereichsleiterin), Dr. Günter Schreiber von Quality Austria, Kainrath Andrea, Bgm. Aschauer Franz,

LR DI Ludwig Schleritzko, Mag. Petra Leitner-Braun (Initiative Tut gut)   


Unterstützung durch Gemeinde Jaidhof

Die Gemeinde Jaidhof sagt klar NEIN zum Atommüllendlager!

Tschechien sucht rund um die bestehenden AKW Dukovany und Temelin an der niederösterreichischen Grenze einen Standort um seinen Atommüll für Jahrhunderte zu lagern.

Jede und jeder ist gefragt, um unseren Standpunkt gegen die Atomkraft und vor allem gegen die Endlager in unmittelbarer Nähe unserer Heimat zu verdeutlichen! Deshalb unterstützen wir in der Gemeinde die Unterschriften-Aktion der  Energie- und Umweltagentur NÖ.

 

  Bgm. Franz Aschauer mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

 

 

 

   

 

 

   

 

     

 

 


35 Jahre Internorm Gassner

    

Von 3. bis 4. Juni feierte die Firma Gassner ihr 35-jähriges Firmenjubiläum und lud zum „Tag der offenen Tür“. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung nach Eisengraben und informierten sich über die neuesten Trends und aktuellen Angebote von Internorm Fenster, Türen und Hörmann Garagentore.    

         

          

         

KommR Mag. Thomas Hagmann, MSc (Bezirksstellenobmann der Wirtschaftskammer Krems) überreichte eine Urkunde und gratulierte Firmeninhaber Walter Gassner und Gattin Poldi Gassner zu ihrer langjährigen Tätigkeit. Seitens der Gemeinde übermittelte Herr Bürgermeister Franz Aschauer die allerbesten Glückwünsche.    

 

      Großen Anklang fand auch das Schätzspiel, bei dem der Gewichtsunterschied zwischen einem alten Kastenstockfenster und einem neuen Kunststoff/Alu Fenster geschätzt werden musste. Die glückliche Gewinnerin erfreut sich über eine neue Haustüre von Internorm. Für die musikalische Umrahmung während der Siegerehrung sorgten Andreas Jaksch und Josef Herndler.     

 

                        

 

         


Gemeindeausflug nach Wien

Am 13. Mai fand unser  alljährlicher Gemeindeausflug  statt.  Insgesamt 36 Personen nahmen am gelungenen Ausflug teil. Zuerst ging es ins Parlament, wo uns Herr Kößner vom Büro NR  Diesner-Wais  im Parlament herum führte und  uns einiges zur Geschichte und zum aktuellen Tagesgeschäft im Parlament erklärte.    

Nach dem Mittagessen im Gasthaus Medl Bräu mit Führung in der 1. Penzinger Gasthausbrauerei,  konnten wir viel Wissenswertes über Wien in einer Stadtrundfahrt mit Reiseleitung erfahren. Im Anschluss wurden wir in der Spanische Hofreitschule  durch die einzigartige barocke Winterreitschule, die Sommerreitbahn mit der weltweit größten ovalen Pferdeführanlage und durch die Stallungen der Lipizzanerhengste geführt.         

Der Abschluss fand beim Heurigen der Familie Gartner, Sittendorf statt. Ein überaus interessanter und gemütlicher Tag.   

 

 

 

 

 

 


Jugendgespräch

Knapp 40 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9-16 Jahren folgten der Einladung der Gemeinde Jaidhof und trafen sich am 29. April 2017 beim LAKE in Eisengraben zum 1. Jugendgespräch. Nach einer kurzen Begrüßung durch Vizebürgermeister Gottfried Weixelbaum stellten sich die anwesenden Gemeinderäte vor. Bürgermeister Franz Aschauer erklärte kurz die Aufgaben und Tätigkeiten der Gemeinderäte und präsentierte zur Einleitung einen Imagefilm von Jaidhof. Anschließend kamen die Kinder und Jugendlichen zu Wort:

Deren Wünsche reichten von erweitertem Angebot am Erholungsteich (wie z.B.: Wasserrutsche, Sprungturm, Kletterturm, Kletterpark, Skaterplatz, Jugendraum mit Wuzzler, Tischtennis, Billard, Sitzecke, TV,…) bis zu Sportveranstaltungen für Jugendliche (Kinderläufe). Genannt wurden aber auch Wünsche, die mit weniger Aufwand schnell erfüllt werden können: So soll am Spielplatz Jaidhof der Rasen erneuert, die Fußballtore repariert und die Beleuchtung am Volleyballfeld verbessert werden.  

 

 

Die ambitionierten Kinder und Jugendlichen mit Vertretern der Gemeinde Jaidhof und Bürgermeister Franz Aschauer.


Säuberungsaktion

   Mit extremen Wetterkapriolen räumte die Region Kampseen heuer zum 15. Mal unter der Aktion „Dreck muss weg“ die rund 190 km² auf!  

         

 

 

 

   

Die Gemeinden Gföhl, Jaidhof, Krumau, Lichtenau, Pölla, Rastenfeld und St. Leonhard/Hw. haben für 22. April 2017 geplant gemeinsam die Aktion „Stopp Littering“ durchzuführen. Doch die Flurreinigungsaktion musste aufgrund von Schneefall und eisigen Temperaturen kurzfristig auf 29. April verschoben werden, Lichtenau verschob sogar auf Anfang Mai!

Doch dann waren rund 660 Personen, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, mit Freude und Engagement dabei! Wanderwege, Gewässer aber auch Wiesen und Felder, sowie Straßengräben, wurden fit gemacht für unsere Gäste, und den Frühling. Mehr als 170 Müllsäcke, 29 Autoreifen, 1 Traktorreifen inkl. Felgen und geringere Mengen an Sperrmüll wurden fachgerecht entsorgt. In Pölla konnte sich ein Helfer an einer elektrischen WC Brille ein weiterer über einen Luster freuen, in Rastenfeld hatte jemand 11 Teppiche „verloren“ und in St. Leonhard/Hw. konnten wie letztes Jahr wieder 15 Stück „Heute“ Zeitungen diesmal vom 11.4.2015 auf rund 2 km eingesammelt werden.

Bei einer gemeinsamen Jause in lokalen Gasthäusern konnten die Vertreter der Gemeinden mit den aktiven Teilnehmer/Innen über die Funde plaudern. Nicht zuletzt wegen der guten Organisation in den Gemeinden, wurde die Aktion auch heuer wieder für alle Generationen zum vollen Erfolg. Unterstützt wurden die Gemeinden wiederum von den Gemeindeverbänden Krems und Zwettl. Die Sammelergebnisse der einzelnen Gemeinden und nähere Informationen zu dieser landesweiten Aktion sind unter www.stopplittering.at zu finden.

 

   

 

 

 

 


Familienwandertag im Schiltingeramt

Die „Gesunde Gemeinde Jaidhof“ organisierte am 23.4.2017 einen Familienwandertag. Start und Ziel war bei der Halle Feyertag Ernst, Schiltingeramt 32.  

An die 150 Wanderer, darunter  viele Kinder, meisterten die Strecke,  Richtung Brenner Maria, Schiltingeramt 31 - weiter zur Wilhalmerstraße, von dort Richtung Langwiese über den ausgeschilderten Forstweg zurück nach Schiltingeramt 32.   Nach den Wetterkapriolen der Vortage,  tat da der Sonnenschein seines dazu, um die gelungene Veranstaltung bei einer gesunden Jause ausklingen zu lassen.

 


Abschnittsfeuerwehrtag

ABSCHNITT GFÖHL     

In Wolfshoferamt fand am 31. März 2017 der diesjährige Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Gföhl statt, zu dem Abschnittskommandant Josef Schübl neben den Vertretern der 35 Feuerwehren und den zur Ehrung vorgeschlagenen Feuerwehrmitgliedern an der Spitze der Ehrengäste auch Bezirkshauptmann Elfriede Mayrhofer, Viertelskommandant Erich Dangl, Bezirksfeuerwehrkommandant Martin Boyer und Bürgermeisterin Eva Schachinger begrüßen konnte. 

 

 Foto zur Verfügung gestellt von Karl Braun


Galerie Erholungsteich Eisengraben

Eindrücke Erholungsteich Eisengraben

 

Fotos zur Verfügung gestellt von

LΛKE Gastro & Event OG

Binder Markus

Eisengraben 100

3542 Jaidhof 

 


Eindrücke aus Jaidhof

 Eindrücke aus Jaidhof von Karl Aschauer

     


Ideenwettbewerb: Feierliche Preisverleihung

Am 23. Jänner fand  im Landhaus der feierliche Abschluss des 7. Ideenwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung statt. LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner würdigte die 38 Siegerprojekte aus 3 Kategorien und 2 Sonderkategorien und überreichte den stolzen Gewinnerinnen und Gewinnern Finanzierungschecks zur Realisierung ihrer erfolgsversprechenden Ideen.

  NÖ.Regional.GmbH/Maca

Feierliche Preisverleihung Ideenwettbewerb NÖ Dorf- und Stadterneuerung: (v.l.)   

GGR  Karl Simlinger, ÖkR Maria Forstner (Obfrau NÖ Dorf- und Stadterneuerung), Sylvia Steinhauer-Maresch, LH-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister Franz Aschauer, Franz Blauensteiner


Ergänzungswahl

Aufgrund des Mandatsverzichts von GV-Mitglied Johann Fichtinger (SPÖ) wurde bei der Ergänzungswahl in der Gemeinderatssitzung vom 26. Jänner 2017 Gemeinderat Hauer Herbert, Eisengraberamt 48 zum geschäftsführenden Gemeinderat gewählt.

Als neuer Gemeinderat wurde Aigner Manfred, Eisengraberamt 37 angelobt.

 

Am Foto von li. n. re.: GV-Mitglied Hauer Herbert, Aigner Manfred, Bgm. Aschauer Franz


Musterung 2017

Am 12. Jänner 2017 wurden die Stellungspflichtigen der Gemeinde Gföhl und Jaidhof zu einem Infoabend ins Rathaus Gföhl eingeladen. 10 Burschen des Jahrgangs 1999 aus Jaidhof stellten sich am 17. Jänner der Musterung in St. Pölten. Am 18. Jänner hieß Bgm. Franz Aschauer die jungen Rekruten in Jaidhof willkommen und lud zum Abschluss zu einem gemeinsamen Mittagessen ins Gasthaus Kargl ein.

Foto von links: Lang Michael, Gassner Julian, Eggenberger Thomas, Allinger Simon, Wildeis Robert, Mühlmann Patrick, Berner Patrick, Burger Christoph und Bürgermeister Franz Aschauer (nicht am Foto: Rumpelmayer Lukas und Hahn Michael).


Jungbürgerfeier 2016

Am Freitag, den 16. Dezember lud Bürgermeister Franz Aschauer die Jugendlichen der Gemeinde zur Jungbürgerfeier ins Gasthaus Kargl. Bürgermeister Aschauer berichtete über die Aufgaben der Gemeinde. Er gab einen Rückblick auf die geleisteten Arbeiten und die kommenden Vorhaben. Herr Sachs vom Jugendreferat sprach allgemein über die Aufgaben der Landesregierung und die Pflichten und die Verantwortung, die mit dem Erwachsenwerden verbunden sind. Gerhard Dörr aus dem Eisengraberamt stellte den Tischfußballclub Waldviertel vor, der schon etliche Erfolge vorzuweisen hat, bis zum Vizeweltmeistertitel eines Mitgliedes.

 

Foto, vorne von li.: Bürgermeister Aschauer, Stefanie Kochmann, Nadine Honeder, Florian Höllerer, Theresa Seitl, Hr. Sachs

Hinten von li.: Vizebürgermeister Gottfried Weixelbaum, Sonja Mrlik, Hanna Denk, Klaus Brandtner, Michael Gassner, Julian Gassner, Gerhard Dörr 

 

         

 


Ehrenzeichen für Michael Korth

                   

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland NÖ Michael Korth verliehen.

Herr Korth lebt und arbeitet in Jaidhof, ist als Künstler und Musiktheoretiker Spezialist für die Musik des Mittelalters, hat die Werke der großen Dichtersänger umfassend dokumentiert, verfasste 18 Musical- und Opernlibretti für namhafte Bühnen und bringt in seinen international erfolgreichen Büchern seine auf Bescheidenheit ausgerichtete Lebensphilosophie zum Ausdruck. Seine Werke wurden in 16 Sprachen übersetzt.

FotoCopyright: NLK Pfeiffer  

 

 

 


Auszeichnung Tut Gut

121 »Gesunde Gemeinden« und 14 »tut gut«-Wirte der Initiative »Tut gut!« ausgezeichnet

„395 »Gesunde Gemeinden« und 100 »tut gut«-Wirte setzen wichtige Impulse für die Gesundheit der NiederösterreicherInnen. Mit der heutigen Veranstaltung sagen wir einerseits Danke an die zahlreichen Ehrenamtlichen in den Gemeinden und holen 121 Gemeinden sowie 14 Wirte vor den Vorhang, die sich im letzten Jahr einem Evaluierungs- und Fortbildungsprozess unterzogen haben“, so LH-Stellvertreterin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Am 22. November fand an der IMC FH Krems die Festveranstaltung „»Gesunde Gemeinde« trifft »tut gut«-Wirt“ statt. Im Zentrum der Veranstaltung standen die Vernetzung der beiden Programme der Initiative »Tut gut« sowie die Auszeichnung von Gemeinden und Wirten, für die Entwicklung und Umsetzung gesundheitsfördernder Angebote.»

Der Gesunde Gemeinde Jaidhof wurde« die Plakette von LH-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner verliehen.

 

 

 Foto von links: Mag. Petra Leitner-Braun (Leiterin Initiative Tut gut), Andrea Kainrath, Bgm. Franz Aschauer LH-Stellvertreterin Mag. Johanna Mikl-Leitner, Walburga Steiner (Gesunde Gemeinde-Projektleiterin). 

 

 


Schutzengel Aktion im Kindergarten Jaidhof

Im Rahmen der Aktion „Schutzengel“ besuchte Bgm. Franz Aschauer am 14.09.2016 den Kindergarten Jaidhof.    

Um mehr Sicherheit für die Schul- und Kindergartenkinder zu gewährleisten, wird diese Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll unterstützt. Bei dieser Aktion wurden heuer ein reflektierender Schlüsselanhänger und ein Sticker an die Kinder verteilt.

     

 

   

   

Kinder der Kindergartengruppe 2 mit Kindergartenpädagogin Nicole Waldorf und Bürgermeister Franz Aschauer.

 

 


Seniorenausflug 2016

Der diesjährige Seniorenausflug der Gemeinde Jaidhof führte zur Weinbauschule Krems, zum Dom von St. Pölten und in das Diözesanmuseum. 

Nachmittags wurde die Hanfwelt Riegler-Nurscher in St. Leonhard am Forst besucht. Abschluss war bei der ehemaligen Nationalrats-Abgeordneten Anna Höllerer bei einem Gläschen Wein.       

     

 


Jugendfeuerwehr Eisengraben/Jaidhof

Vom 7. bis 10. Juli fand das Landesjugendtreffen der Feuerwehrjugend in Amstetten statt. Alle 19 Mitglieder der Feuerwehrjugend Eisengraben, Jaidhof und Gföhl nahmen mit den Betreuern Gruber Christian, Weißmann Walter, Burger Erich und Walter Berner an diesem Lager teil. Es konnten in den vier Tagen sehr viele Eindrücke gewonnen werden.     

       

Spaß und Action gab es beim Sommerlager der Feuerwehrjugend Eisengraben, Jaidhof und Gföhl am Erholungsteich Jaidhof. Die Feuerwehr Jaidhof kam, um eine Übung mit der Tragkraftspritze und den Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeuges zu bewerkstelligen. Neben schwimmen und Beachvolleyball spielen konnten die Kids ihren Mut beim Sprung von der Drehleiter unter Beweis stellen. Bei einem Grillabend mit den Eltern wurde der Kontakt zwischen ihnen und den Betreuern gepflegt.    

 

 

 

                     

 

 

 


Ferienlager war ein voller Erfolg!

1. Kinder & Ferien Akademie in Jaidhof war ein voller Erfolg!

Knapp 30 Kinder nahmen von 22. bis 26. August an der von der Gemeinde Jaidhof organisierten Ferienbetreuung des „Waldviertler Kernland“ teil. Unter dem Motto „Leben wie Robin Hood im Wald“ wurden eigene Hütten gebaut, der Wald erforscht sowie unterschiedlichste Aufgaben bewältigt. Zum Abschluss dieser erfolgreichen Woche erhielt jedes Kind das „Robin Hood Diplom“. Die teilnehmenden Kinder waren mit Begeisterung dabei und freuen sich schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr. 

 


Jugendfeuerwehr Eisengraben/Jaidhof

 

 

 

 

 

 

 

 


4. Klasse Volksschule zu Besuch in Jaidhof

Am 29. Juni 2016 besuchte die 4. Klasse der Volksschule Gföhl mit Frau Lehrerin Karl, Bürgermeister Franz Aschauer und überbrachte ein Bild. Bgm. Franz Aschauer freute sich über das Geschenk und lud die Kinder auf eine gesunde Jause ein.   

 

 

 


Lehrgang Schulbibliothekarinnen

Nahtstelle VS – NMS Gföhl funktioniert auch unter den Lehrerinnen hervorragend

Diplompädagogin Christine Müllner von der VS Gföhl und Diplompädagogin Karin Weiß von der NMS Gföhl schlossen in einem 2 Jahre dauernden Hochschullehrgang ihr Studium zur Schulbibliothekarin erfolgreich ab. In ihren je mehr als 100 Seiten umfassenden Projektarbeiten behandelten sie wichtige Bereiche der Lesedidaktik und die Vampirfiguren in der Kinder- und Jugendliteratur.

Herzliche Gratulation an die beiden engagierten Lehrerinnen!

Bildlegende: Karin Weiß, Ernestine Wölfl – Lehrgangsleiterin – Christine Müllner                   

 

 

 

 

 

 


Ausregende Lesung NMS Gföhl

Aufregende Lesung mit Hannes Hörndler

Kinder- und Jugendbuchautor besuchte die NMS Gföhl

Die 1. Klassen der NMS Gföhl erlebten zwei spannende Stunden mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Hannes Hörndler. Er stellte unter anderem die Bücher „Als ich für eine Stunde Mama war“, „Operation Kratzbein“, „Die Weißen Wölfe“ und „Verdammt! Ich bin ein Buch!!!“ vor. Es war eine Lesung der besonderen Art, der Autor bewies dabei auch sein schauspielerisches Talent, trug Stellen aus seinen Büchern frei vor und bezog auch die Schüler mit ein.

 Schulbibliothekarin Karin Weiß, Lehrerin Monika Schwab und die Schüler waren begeistert.

 

Von links nach rechts:Schulbibliothekarin Karin Weiß, Lehrerin Monika Schwab, Felix Blauensteiner, Marcel Richter, Bianca Engelmayer, Johanna Gailer, Autor Hannes Hörndler 

 

 


Regionsspiele 2016

Am 28. Mai trafen sich die Gemeinden Gföhl, Jaidhof, Krumau, Lichtenau, Pölla, Rastenfeld und St. Leonhard zu den 5. Regionsspielen der Region Kampseen auf dem Sportgelände in Lichtenau.            

Rund 500 Aktive waren zu den 6 Bewerben angetreten, als Gewinner ging die Gemeinde Lichtenau hervor.

 

                

                                                             

           

   

                                 

             

               

                

            

             


Jugendfeuerwehr Eisengraben/Jaidhof

Meist folgen Kinder (ab dem 10. Lebensjahr) ihren Vätern zur Freiwilligen Feuerwehr. Jaidhof-Bgm. Franz Aschauer: "Zusätzlich steigt das Interesse mit dem Gelingen der Gemeinde, ihren dörflichen Charakter zu erhalten. Dieser ist Basis für jene Tradition, von der sich das Verständnis für freiwillige Hilfeleistung ableitet". Zeitgemäß gesellen sich nun auch Mädchen zu der früheren Männerdomäne. Die Kids werden innerhalb der Gruppe spielerisch an die sie später erwartenden Einsatz-Szenarien herangeführt - das Miteinander spielt eine bedeutende Rolle. Dies wird durch gemeinsame Kurse (z.B. Erste Hilfe), Übungen, Freizeitaktivitäten und die Teilnahme an Jugend-Vergleichswettbewerben forciert.

Vorbei sind allerdings die Zeiten, wo man als ‚Finanzierer‘ Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr sein konnte - heute gibt es nur noch aktive Einsatzkräfte. Lediglich ein kleiner Teil an ‚Reservisten‘ ab dem 65. Lebensjahr darf eingeschränkt eingesetzt werden.
"Die Finanzierung der Freiwilligen Feuerwehr in Eisengraben steht" - so Aschauer, "auf drei Standbeinen: Landesförderung, Gemeindezuschüsse und Einnahmen aus Veranstaltungen, an erster Stelle das traditionelle Feuerwehrfest."

Im 'Falle eines Falles' ist eine hohe Anzahl an Einsatzkräften von Vorteil, denn je nach Tageszeit oder Wochentag sind nie alle verfügbar. Notfälle werden in der Kremser Bezirksalarmzentrale gemeldet, von dort die Sirenen in der betroffenen Ortschaft ausgelöst und ein Alarm per SMS versendet - Signal für die Mitglieder der FF, einander in der Ortsstelle zu treffen. Dort wird dann über die notwendige Anzahl an Einsatzteilnehmern, das notwendige Gerät und allfällige Kooperationen entschieden. FF-Kommandant Walter Berner: „Am schlimmsten sind jene Einsätze, wo jemand betroffen ist, den man gut kennt - speziell bei Autounfällen. Tag- und Nachteinsätze sind gleich gewichtet, an Wochenendnächten ist durch Autounfälle oft mehr los. Auch Wetterkapriolen spielen zunehmend eine Rolle.“ Vize-Bgm. Gottfried Weixelbaum ergänzt: "Die FF ist zwar kein Verein, doch die Grundgedanken - freiwillige und unentgeltliche Hilfeleistung sowie ein hoher Sinn an Gemeinschaft waren Auslöser, bei der Aktion Mein Verein mitzumachen."

Tobias und Simon, zwei Burschen aus dem FF-Nachwuchs zeigen stolz ihre Erste-Hilfe-Abzeichen und erzählen aufgeregt, dass sie mit einem Feuerlöscher ein kleines Feuer löschen durften. Beide Väter sind - fast logisch - Mitglieder bei der Freiwilligen Feuerwehr    

       

Der FF-Nachwuchs von Jaidhof mit Bgm. Franz Aschauer, Vize Gottfried Weixelbaum, Markus Unhaller, FF-Kdt. Walter Berner, Christian Gruber (FF Jaidhof) und Lukas Gießrigl.            


Gemeindeausflug 2016

 

Der heurige Gemeindeausflug der Jaidhofer Gemeinderäte und Bediensteten führte in das Burgenland.
Bei einer unterhaltsamen Führung im Museumsdorf Mönchhof wurde uns das Leben und Arbeiten unserer Vorfahren nähergebracht. Bei der Schifffahrt am Neusiedlersee konnte man bei strahlendem Wetter eine große Anzahl an Kitesurfern bewundern. Die  anschließende Weinverkostung mit Jause fand bei Bioweingut Heideboden Kaintz in Frauenkirchen statt. 


Eröffnung barrierefreies Gemeindeamt

Am Freitag, den 20. Mai erfolgte die feierliche Eröffnung des barrierefreien Amtshauses in Jaidhof.

Der Vorbau im Hofbereich wurde bis zum Bewegungsraum erweitert. Dadurch ergibt sich ein großzügiger neuer Eingangsbereich für Kindergarten und Gemeindeamt. Gleichzeitig vergrößert sich der Garderobenbereich für den Bewegungsraum. Neu zugebaut wurde ein Aufzug, um das Gemeindeamt barrierefrei erreichen zu können und ein barrierefreies WC im Erdgeschoß. Sämtliche Fenster wurden getauscht und verschiedene Kältebrücken (Heizkörpernischen, Fensterleibungen) gedämmt. Die bestehenden Gesimse wurden ausgebessert und das Gebäude erhielt eine neue moderne Fassadengestaltung.

Im Beisein von Landtagspräsident Ing. Hans Penz, Mag. Dominik Lappl von der Bezirkshauptmannschaft Krems, Bürgermeister der Nachbargemeinden, GemeinderätInnen und Vertreter der beteiligten Firmen, überzeugte sich ein große Schar von GemeindebürgeInnen über den gelungenen Umbau. Bürgermeister Franz Aschauer berichtete über die durchgeführten Arbeiten, über so manche Überraschung, die ein Bauvorhaben in einem alten Gebäude meist so mit sich bringt, und die Finanzierung aus Eigenmitteln und Förderungen des Landes NÖ.

Stadtpfarrer Mag. Thomas Pichler segnete nicht die Tür, die für sich ein Segen als barrierefreier Zugang ist, sondern die Menschen die durch sie hindurchgehen.

Die musikalische Umrahmung übernahm das Harmonikatrio „Mir Drei“.

 

Am Foto von li n. re: Bgm. Franz Aschauer, Landtagspräsident Ing. Hans Penz, Stadtpfarrer Mag. Thomas Pichler, Mag. Dominik Lappl von der BH Krems.



Übergabe Abfallbehälter

Die beiden Kindergartengruppen Jaidhof wurden mit kleinen Abfallbehältern (farblich unterschiedliche Vorsammelgefäße) vom Gemeindeverband  Krems ausgestattet. Die Übergabe fand durch Gemeindeverband-Geschäftsführer Gerhard Wildpert im Beisein von Bürgermeister Franz Aschauer  statt.

Im Bild Kinder mit Gemeindeverband-Geschäftsführer Gerhard Wildpert, Bürgermeister Franz Aschauer, die Kindergartenpädagoginnen Ingrid Höllerer und Nicole Walderdorf und die Kinderbetreuerinnen Andrea Maurer, Ursula Latzenhofer und Margit Manhartsberger.


Familienwandertag in Eisenbergeramt

Familienwandertag in Eisenbergeramt

Die „Gesunde Gemeinde Jaidhof“ organisierte am 17.4.2016 einen Familienwandertag. Start und Ziel war bei der Halle Huschka, Eisenbergeramt 23.

An die 250 Wanderer, darunter  viele Kinder, meisterten die Strecke, die durch den Kalten Graben im frischen grünen Frühlingskleid führte. Der herrliche Sonnenschein tat da seines dazu, um die gelungene Veranstaltung bei einer gesunden Jause ausklingen zu lassen.  

 

 

 

 


Müllsammelaktion 2016

Müllsammelaktion "Der Dreck muss weg"

Erfreulicherweise fanden sich auch heuer viele freiwillige Helferinnen und Helfer, darunter auch die Mitglieder der  Feuerwehrjugend, welche an der alljährlich stattfindenden Müllsammelaktion "Der Dreck muss weg" teilnahmen. Gesammelt wurde entlang von Straßen und Wanderwegen sowie auf den Spielplätzen. Gemeinsam wurde dann der gesammelte Müll nach Gföhl zum GUV gebracht und mit fachkundiger Unterstützung getrennt und entsorgt. Abschließend bedankte sich die Gemeinde und lud zu einem gemeinsamen Mittagessen und gemütlichen Ausklang ins Gasthaus Kargl nach Jaidhof.  

 

 

 


NMS Gföhl besuchte Europaballett

Besuch des Europaballetts in St. Pölten

Die 1c und 2c der ÖKO-NMS Gföhl besuchten mit ihren Pädagoginnen Karin Weiß, Monika Schwab, Maria Steindl und Renate Steininger die Vorführung des Europaballetts unter dem Titel „Meine erste Ballettgala“. Die SchülerInnen waren sehr begeistert von den eleganten Kostümen und schwungvollen Choreographien, die sich vom Walzer bis zu modernen Popsongs erstreckten.Es war ein Vormittag der anderen Art mit einem dynamisch fulminanten Programm. 


Buchausstellung NMS Gföhl

                   

Buchausstellung und Büchereiquiz für die SchülerInnen der 1. Klassen    

In der NMS Gföhl fand die große Frühlingsbuchausstellung der Buchhandlung Gruber statt. Viele neue Bücher aus den Bereichen Romane, Sachbücher, Lernhilfen und Englischer Literatur wurden in der Schulbücherei präsentiert. Im Rahmen dieser Veranstaltung gab es ein Büchereiquiz für die SchülerInnen der drei 1. Klassen, wobei die Sieger Gutscheine der Firma Gruber erhielten. Schulbibliothekarin Karin Weiß übergab die Preise an die glücklichen Gewinner.          

Bildlegende:  Sophie Hofbauer, Emma Geitzenauer, Schulbibliothekarin Karin Weiß, Tobias Simlinger, Michael Hagmann


Musterung 2016

Musterung

Vier Burschen des Jahrganges 1998 aus Jaidhof stellten sich der Musterung in St. Pölten. Zum Abschluss lud die Gemeinde zu einem gemeinsamen Mittagessen ins Gasthaus Kargl.

Foto von li.:Bürgermeister Franz Aschauer, Lukas Kostler, Lukas Trnka, Andreas Lämmerhofer, Daniel Seitl 

 

 



Baby- und Kleinkindtreff

Baby- und Kleinkindtreff für Kinder im Alter von 0 - 3 Jahren

  • Knüpfe Kontakte mit Gleichgesinnten aus der Gemeinde
  • Lerne neue Spielkameraden und Freunde kennen
  • Tausche Erfahrungen mit anderen Eltern aus
  • Es sind auch Papas herzlich willkommen!

   

 

 

 

 

Lesen Sie mehr...

Adventmarkt 2015

Sehr geehrte Gemeindebürger!

Der Jaidhofer Advent 2015 war wieder ein sehr gelungenes Fest und konnte Dank bester Zusammenarbeit von Museumsverein, Priesterbruderschaft, Feuerwehren Jaidhof und Eisengraben, den Standbetreibern und vieler freiwilliger Helfer perfekt organisiert werden. Herzlichen Dank dafür! Sehr viele Gäste sind unserer Einladung gefolgt und konnten einige angenehme und schöne Stunden in Jaidhof verbringen. Persönlich freue ich mich auf die vielen positiven Kritiken, die wir erhalten. Dieser Advent ist Aushängeschild unseres Dorfes, von dem jeder zumindest auf emotionaler Ebene profitiert. Ich bin überzeugt, dass die werblichen und wirtschaftlichen Aspekte von großem Wert sind. So wird ein kleines Dorf zu einem Dorf mit Namen und Anerkennung.

 

 


Heimatkunde einmal anders

Heimatkunde einmal anders

Die beiden Ökoklassen der NMS Gföhl besuchten das Schloss Jaidhof und das Eishaus

Im Rahmen einer Exkursion statteten die SchülerInnen der beiden Ökoklassen 1c und 2c mit ihren Klassevorständinnen 0LNMS Sigrid Markel und 0LNMS Karin Weiß dem Schloss Jaidhof und dem Heimatmuseum im Eishaus einen Besuch ab. Die Kinder erfuhren, wieviel beschwerlicher das Leben früher einmal war und lernten verschiedenste Alltagsgegenstände kennen. Anschließend gab es eine Führung durch das Schloss. Besonders interessant war die Besteigung des Turmes.

Bildlegende: 0LNMS Karin Weiß mit SchülerInnen der 1c und 0LNMS Sigrid Markel mit Schülern der 1c und 2 c.

 

 

 

 

 

 

 

 


Blutspendeaktion Herbst 2015

 BLUTSPENDETAG/Jubiläumsspender und zahlreiche langjährige SpenderInnen

 geehrt.

Seit 42 Jahren wird in Gföhl Blut gespendet. Bei der Herbstaktion der Rot Kreuz Ortsstelle Gföhl  am 27. September haben sich wieder 256 SpenderInnen in den Dienst der guten Sache gestellt .    

Im Rahmen dieser Aktion wurden von den Organisationsreferenten der Blutspendezentrale, Manfred Mottl und Irene Gallee, den Bürgermeistern Ludmilla Etzenberger (Gföhl) und Franz Aschauer (Jaidhof) die Jubiläumsspender sowie zahlreiche Personen für oftmaliges Blutspenden geehrt.    

 

Foto von RK Gföhl/Simlinger Karl 

 

1.      Reihe von links nach rechts: Ing. Werner Hagmann, Ewald Zierlinger, Waltraud König, Bgm Franz Aschauer, Johann Hagmann, Bgm Ludmilla Etzenberger, Erich Hagmann, Irene Gallee, Karl Simlinger;

2.      Manfred Mottl, Günther Siegl, Albert Grüner, Johann Freistetter, Brigitte Huber, Josef Wandl, Wolfgang Gwiss, Josef Lackner;

3.      Reinhard Schwarz, Martin Steyrer, Erhard Eckl, Stefan Dietl, Martin Unterberger, Walter Berner

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesen Sie mehr...

Nachbarschaftsfest

„Wir freuen uns auf ein Plauscherl“ – unter diesem Motto fand das zweite Eisengrabener Nachbarschaftsfest statt.

An die 70 Einwohner folgten der Einladung und brachten Kuchen und Aufstriche mit. Aus den dafür gegebenen Spenden werden weitere öffentliche Projekte in Eisengraben unterstützt. Maria Forstner (Obfrau der NÖ Dorf-Stadterneuerung) überbrachte einen „400-Euro-Bankerl-Gutschein“.

 

 

 


Feuerwehrjugend

Reges Interesse findet die Anfang des Jahres gegründete Feuerwehrjugend JAIDHOF/EISENGRABEN.

Bereits 17 Mitglieder, wobei einige Feuerwehr – Kids von den Nachbarfeuerwehren begrüßt werden dürfen, nehmen das Angebot der sinnvollen Freizeitgestaltung wahr. Dank der unermüdlichen Intervention von OBI BERNER Walter, wurden die Kosten der gesamten Ausrüstung vom Landesfeuerwehrverband sowie von LPD Dietmar FAHRAFELLNER persönlich, übernommen. Bei den jeden zweiten Samstag von OBI BERNER Walter, unterstützt von HFM UNHALLER Markus und BI MAUTHNER Martin, gestalteten Übungen, ist der Feuerwehrnachwuchs mit großer Begeisterung bei der Sache. Spielerisch werden den Burschen und Mädchen nicht nur die traditionellen Aufgaben der Feuerwehr, wie z.B. die Brandbekämpfung, sondern auch die Grundlagen der Ersten Hilfe näher gebracht.


Seniorenausflug 2015

Am 5. September wurde der diesjährige Seniorenausflug in den Seewinkel (Burgenland) durchgeführt.

Auf dem Programm stand das Dorfmuseum Mönchhof, das durch Privatinitiative gegründet und in den letzten 20 Jahren zu einem großen regionalen Freilichtmuseum ausgebaut wurde. Das Dorfmuseum gibt Einblick in den bäuerlichen Alltag und in das typische Dorf mit allem, was einstmals so dazugehörte - Anger und Teich, Gasthaus, Schule, Kino, Gemeindeamt, Feuerwehr, Werkstätten der Handwerker, Geschäfte, Milchhaus, Schrotmühle, ... und sogar eine Kirche, leicht erhöht auf einem Hügel und über allem thronend.

Anschließend wurde in Frauenkirchen die Basilika besucht und das Mittagessen eingenommen. Im Anschluss gab es eine Bootsrundfahrt am Neusiedlersee. Der Abschluss fand beim Heurigenbetrieb Gartner in Sittendorf statt.


NMS Gföhl besucht ÖAMTC Hubschrauber

   

Besuch des neuen ÖAMTC-Hubschrauberstützpunktes in Gneixendorf

 

Im Rahmen der Projekttage der letzten Schulwoche wurde den SchülerInnen der 1c und 4c der NMS Gföhl von Stützpunktleiter Günter Grassinger der Rettungshubschrauber Christophorus II genau gezeigt und erklärt. Besonders interessant waren der Blick ins Cockpit und die technischen Daten.

Weiters wurden die SchülerInnen über den Verlauf der Rettungskette aufgeklärt.

 

   

 

Bildlegende:Monika Schwab, Karin Weiß, (Lehrerinnen der NMS Gföhl), SchülerInnen der 4c mit Stützpunktleiter und Pilot Günter Grassinger

 

 

 


NMS Gföhl Ausflug ins Gesäuse

Naturnahe Projekttage im Nationalpark Gesäuse

  14 Schülerinnen und Schüler der 3b (NMS Gföhl) haben vom 29.6. – 1.7.2015 unter der Leitung von Klassenvorstand Maria Steindl und FL Annemarie Canli viele Eindrücke aus dem Nationalpark Gesäuse mit nach Hause genommen. Das neu renovierte, wunderschöne Naturhotel Schloss Kassegg bei St. Gallen war Quartier und Ausgangspunkt für die 3 Tage rund um den Nationalpark. Sich orientieren im Gelände, das Lesen und richtige Verwenden von Karten wurde geübt. Bei einer Nachtwanderung ohne Taschenlampe mussten andere Orientierungshilfen im nächtlich-dunklen Gelände überlegt und alle Sinne sensibilisiert werden. Den Kindern wurde Einblick in die Tierwelt eines kleinen Bergbaches und eines Tümpels beim Weidendom, verbunden mit dem Üben der englischen Sprache ermöglicht. „Small miracles of nature“ – Forschen und Entdecken von Lebewesen im und am Wasser, Mikroskopieren sowie die Ökologie der Lettmair-Au an der Enns waren weitere Projektbausteine, welche durch Native Speakers und Nationalpark-Ranger auf kurzweilige und kompetente Weise vermittelt wurden.  

 

 

   

 

 


Trommelworkshop NMS Gföhl

Eine Trommelreise durch die ganze Welt

Lerntraining mit Herz und Hirn

Wie man mit allen Sinnen lernt, sich auf Wesentliches konzentrieren und über sich hinauswachsen kann, indem man sich überwindet, durften Schüler und Lehrer bei einem Trommelworkshop mit Trommelcoach Hermann Hombauer erfahren.

 

Bei einem dreitägigen Training mit Hermann Hombauer und Mag. Alexandra Stross konnten die SchülerInnen der 1. und 2. Klassen der NMS Gföhl ihren Teamgeist, ihre Konzentrationsfähigkeit und ihren Mut stärken.

“Wenn Augen, Ohren, Geist und Herz aktiviert und aufmerksam sind, führt das, was man macht, zum Erfolg ” , so Hermann Hombauer, der Schüler und Lehrer auf einer Trommelreise durch Kontinente und Zeiten begleitete. Jede Klasse samt Klassenvorstand studierte ein Musikstück ein und durfte gleichzeitig viele Anregungen zur Stärkung des Teams mitnehmen.Den Abschluss bildete ein Konzert am MIttwochabend, wo auch die Mädchen der 1. und 2. Klassen unter der Leitung von Brigitte Jurcsa schwungvolle Tanzeinlagen präsentierten. Die Sporthalle kochte, als das zahlreiche Publikum am Ende in ein Mitmachkonzert einstimmte. In der Aula der Schule, wo der Elternverein für Speis und Trank gesorgt hatte, fand dieser gelungene Abend einen gemütlichen Ausklang.

Planung und Organisation: Monika Müllauer

 

 

Foto: die SchülerInnen der 1. Und 2. Klassen mit ihren Klassenvorständen und den beiden Trommelcoaches Hermann und Alexandra



Besuch der 1 c NMS Gföhl in der neuen Kläranlage Krems

Die 1c der ÖKONMS Gföhl besuchte mit ihren Lehrerinnen Karin Weiß und Sigrid Markel am Tag der offenen Tür die neue Kläranlage der Stadt Krems. Mit dem Bummelzug wurde in einer halbstündigen Rundfahrt das Gelände besichtigt wie z.B. Sandfang, Hauptpumpwerk, Vor- und Nachklärbecken u.s.w..Ein Highlight besonders für die Kinder waren die große Hüpfburg und die Fahrt mit dem 40 m hohen Kran, wo man einen perfekten Ausblick auf das GAV – Gelände und die Stadt Krems hatte. Beendet wurde die Exkursion mit einer tollen Verpflegung seitens des GAV. Es war ein aufregender Vormittag.       

      

 


Familienwandertag in Eisengraben

      

 

 Fotos zur Verfügung gestellt von Gassner Anita


Gemeindeausflug 2015

 Am 13. Juni lud die Gemeinde Jaidhof alle Gemeinderäte und Bediensteten mit Partner zu einem gemeinsamen Gemeindeausflug zur NÖ Landesausstellung "Ötscher:Reich - Die Alpen und wir" nach Neubruck ein. 29 Teilnehmer folgten der Einladung. Am Nachmittag wurde die  Fa. Styx Naturkosmetik und Schokoladenerzeugung besichtigt, mit einer Rundfahrt mit dem Bummelzug durch das Gelände. Der gemütliche Abschluss  fand im Lake Cafe Eisengraben 100 statt.

       


NMS Gföhl besucht Kunstmeile Krems

Besuch der Kunstmeile Krems

Die SchülerInnen der 3b und 4c  der NMS Gföhl erlebten unter der Leitung ihrer Klassenvorstände Maria Steindl und Karin Weiß einen eindrucksvollen Vormittag im Kesselhaus–Kino in Krems. Der Film „Die Karte der Träume“ und das anschließende Filmgespräch berührten und regten gleichzeitig zum Nachdenken an.  Der nächste Programmpunkt war die Ausstellung „Mordillo“ im Karikaturmuseum. In einem Kreativ – Workshop konnten die SchülerInnen eigene „ Mordillofiguren“ drucken und gestalten.

       

 

 


Fronleichnamsprozession 2015

Fronleichnamsprozession 2015  

       

 

 Bilder von Anita Gassner, EGA 75 zur Verfügung gestellt


Waldjugendspiele 2015

28. Waldjugendspiele in Obergrünbach    

2b Klasse der NNÖMS Gföhl holt sich den 2. Platz

800 SchülerInnen der 2. Klassen traten bei den 28. Waldjugendspielen unter dem Motto "WALD ist verwurzelt" in den Wäldern rund um Obergrünbach an, um ihr Wissen, Geschick und Können im Wald zu zeigen. Dabei holte sich die 2b der NNÖMS Gföhl unter der Betreuung ihrer BU- Lehrerin HOL RENK Monika den 2. Platz.Die SchülerInnen mussten verschiedene Pflanzen benennen, Baumhöhen schätzen, Bäume vermessen, Holzarten erkennen, Tiere erraten, Wissensfragen beantworten und vieles mehr. Beim Memoryspiel mussten die Kinder genau schauen und bei der Actionstation ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Im Schulhof erfolgte ein paar Tage später die Pokalübergabe.

   


Sexualpädagogik Mittelschule Gföhl

 

Workshop zum Thema „ Liebe u.s.w.“

Begeistert nahmen die SchülerInnen der 4. Klassen der NMS Gföhl am Projekt „ Liebe u.s.w.“ der Sexualpädagogik NÖ teil.

In zweistündigen Workshops mit Sexualpädagogen wurden Fragen rund um Körper, Sexualität, Intimität und Beziehung in altersgerechter und dialogischer Form behandelt. Die Schüler der 4. Klassen und Karin Weiß, die Organisatorin und zugleich BU – Lehrerin, zeigten sich begeistert.

 

Legende: stehend:  BU- Lehrerin Karin Weiß, Florian Kröpfl, Dominik Hagmann, Sexualpädagoge Peter Boden

sitzend:    Jasmin Simlinger, Sabrina Aigner, Lukas Knödlstorfer, Bianca Berner

(alle SchülerInnen der 4C)

 

 


Eröffnung LAKE Cafe Bar

Am 29. Mai 2015 fand die Eröffnung der LAKE Cafe Bar in Eisengraben 100 statt.

 

 

 

 


Ausstellungseröffnung Martin Mörx

Der Spontanrealist  Martin Mörx

Die sich etablierende Zwettler Galerie „DerSammer“ bietet außergewöhnlichen Künstlerinnen und Künstlern einen gediegenen Rahmen, ihre Werke auszustellen.  Im März, April und Mai 2015 waren die Acryl-Bilder von Martin Mörx in Zwettl zu bewundern.

Das Schaffen des Martin Mörx zeichnet sich durch ein wahres Meer an Farben und eine Vielfalt in der Themenwahl aus. Jedem Werk ist eine einzigartige Stimmung eigen, welche den Charakter des Motivs stilecht einfängt. Das außergewöhnliche Farbgefühl von Mörx spiegelt sich in jedem Kunstwerk auf seine spezielle für die jeweilige Situation adaptierte gefühlvolle Weise. Sei es dabei, den Funken der Romantik und die Anziehungskraft des Paartanzes für den Moment fest zu halten oder die fluoriszierende Dynamik einer Großstadt wie Wien auf ein Bild zu bannen. Seine Portraits sind ausdrucksstark und lassen den bunt schillernden Zauber der Persönlichkeiten auf uns überspringen.

Mörx selbst experimentiert seit 2009 mit der Acryltechnik. Umso bewundernswerter ist die Entwicklung des geborenen Kremsers, der in Senftenberg aufgewachsen ist, in dieser farbenprächtigen Technik.  Der heute in Jaidhof lebende verheiratete Vater zweier Kinder ließ sich von Seminaren bei Othmar Komarek, Karl Blümel, Willibald Zahrl und vor allem vom Begründer des Spontanrealismus‘ VOKA inspirieren. Mörx fand sehr schnell seinen eigenen Stil. Seine Werke entstehen in seinem Kelleratelier oder auch im Rahmen der monatlichen Treffen beim Malkreis Jaidhof, dem er seit 2011 angehört.

Text: Mag. Rosemarie Nowak

 

 

 

Lesen Sie mehr...

Feuerwehrfest in Eisengraben

 Bei schönem Wetter fand am 13. und 14. Mai in Eisengraben  das Feuerwehrfest statt.

       

   

Fotos von Leopold Hollensteiner zur Verfügung gestellt.


Schloss Jaidhof

 Fotomaterial von Veronika Lechner zur Verfügung gestellt.

 

       

         

 


Familienwandertag in Eisengraben

 

 

Familienwandertag in Eisengraben 

Die „Gesunde Gemeinde Jaidhof“ organisierte am 26.4.2015 einen Familienwandertag. Start und Ziel war das Feuerwehrhaus in Eisengraben. An die 200 Wanderer, darunter sehr viele Kinder, meisterten die 8,5 km lange Strecke, die durch einen Buchenwald im frischen grünen Frühlingskleid führte. Der herrliche Sonnenschein tat da seine dazu, um die gelungene Veranstaltung bei einer gesunden Jause ausklingen zu lassen.

 

 

 


Müllsammelaktion 2015

Erfreulicherweise fanden sich auch heuer wieder 49 freiwillige Helferinnen und Helfer, davon 22 Kinder, welche an der alljährlich stattfindenden Müllsammelaktion "Der Dreck muss weg" teilnahmen. Gesammelt wurde entlang von Straßen und Wanderwegen sowie auf den Spielplätzen. Gemeinsam wurde dann der gesammelte Müll nach Gföhl zum GUV gebracht und mit fachkundiger Unterstützung getrennt und entsorgt. Abschließend bedankte sich die Gemeinde und lud zu einem gemeinsamen Mittagessen und gemütlichen Ausklang ins Gasthaus Kargl nach Jaidhof.


Vortrag mit Prof. Dr. Rotraud Perner

Auf Einladung der „Gesunden Gemeinde Jaidhof“ in Zusammenarbeit mit der Aktion „Tut Gut“ referierte Frau Prof. Dr. Perner im vollbesetzten Bewegungsraum des Kindergartens Jaidhof  über „Wege zur Gelassenheit“. Die ausgebildete Juristin, Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin sprach über verletzende und gesundheitsfördernde Kommunikation. Worte können Balsam für die Seele sein und sind doch allzu oft Waffen, die tief verletzen. In klaren und verständlichen Beispielen zeigte sie auf, das Respekt statt Abwertung und Empathie statt Erniedrigung die Antworten der Zeit sind.


Seminar Malkreis Kulturgut Jaidhof

Zeichnen im Zahrl-Stil

Beim Malkreis Jaidhof war am Valentinstag der bekannte Künstler Willibald Zahrl zu Gast. Einen Tag lang entstanden unter seiner Anleitung konzentriert Werke in Tusche auf Aquarellpapier. Am Ende des Seminars präsentierten die Malkreis-Mitglieder stolz ihre Zeichnungen in der neu gelernten Technik.

Im Malkreis Jaidhof wird die Vielfalt groß geschrieben. So pflegen die zumeist nebenberuflichen KünstlerInnen alle ihren eigenen Stil. Doch ein- bis zweimal im Jahr wollen sich alle gemeinsam weiter entwickeln und laden einen herausragenden Künstler zu einem Seminar ein. Am 14.2.2015 war Willibald Zahrl zu Gast, der sich auf Tusche mit Aquarell spezialisiert hat. Den ganzen Tag lang zeichneten die Interessierten mit Tusche auf Aquarellpapier, stellten Detailfragen und erhielten fundierte Auskunft vom Spezialisten. Dabei wurden sehenswerte Werke gefertigt, deren Motive sich auf das Gemeindegebiet  Jaidhof und die nähere Umgebung konzentrierten.

Willibald Zahrl ist mit seinen Werken in der Technik Tusche mit Aquarell und seinen anderen künstlerischen Fähigkeiten, wie dem Holz- oder Linolschnitt, weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Der gebürtige Zwettler widmet sich seit seiner Pensionierung gänzlichen dem kreativen Schaffen. Zahlreiche Ausstellungen zeugen von seinem Erfolg. Für die Gastfreundschaft in Jaidhof bedankte sich Zahrl bei Bürgermeister Franz Aschauer und Vizebürgermeister Gottfried Weixelbaum mit einer Abbildung aus dem Gemeindegebiet, die offensichtlich gefällt.

Der Malkreis Jaidhof trifft sich jeden 2. Samstag im Monat im Saal am Gemeindeamt Jaidhof, um von 9.00 bis 16.00 Uhr gemeinsam zu malen und zu zeichnen. Interessierte sind herzlich willkommen. Schauen Sie einfach vorbei.

 

Bildtexte:

Foto Gruppe: Der Künstler Willibald Zahrl mit den Malkreis-Mitgliedern, welche die Werke in der neu gelernten Technik präsentieren: Anna Kraus, Martin Mörx, Sylvia Steinhauer, Poldi Aschauer, Rosemarie Nowak, Maria Rester (v.l.)

Foto 3 Personen: Willibald Zahrl (Mitte) bedankt sich bei Bürgermeister Franz Aschauer (r.) und Vizebürgermeister Gottfried Weixelbaum (l.) für die herzliche Aufnahme in der Gemeinde Jaidhof.


Stellungskommission 2015

 7 Burschen des Jahrganges 1997 stellten sich am 08. u. 09.01.2015 der Stellungskommission in 3100 St. Pölten. Im Anschluss lud Bgm. Franz Aschauer zu einem gemeinsamen Mittagessen ins Gasthaus Kargl ein.

         

 Bild von li nach re.: Weissmann Stefan, Manhartsberger Sebastian, Kainrath Michael, Brandtner Bernhard, Haselmann Josef, Wildeis Martin, Hauer Dominik und Bgm. Franz Aschauer


Kochkurs am Forellenhof

Am Mittwoch, 22. Oktober fand am idylischen Forellenhof ein Kochkurs „Einheimische Fischküche“ der Initiative „Tut Gut“ mit der Referentin Birgitt Schwarzinger statt. Dieser Kochkurs gab einen Einblick in die breite Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten heimischer Fischarten und lud zum Erproben neuer Rezeptideen ein.

 


Jaidhofer Delegation besuchte Nachbargemeinde

Bei schönsten Wetter fand ein Ausflug der Jaidhofer Delegation in die Nachbargemeinde Lichtenau statt. Besichtigt wurde das Museum Lichtenau "Der Bauer als Selbstversorger".  In diesem neuen Museum wurde den Besuchern die vielfältige Arbeit auf einem Bauernhof in früherer Zeit in lebensnahen Ensembles dargestellt.

Anschließend fand eine Führung durch den Karikaturgarten in Brunn am Wald statt.  Das Ambiente des Gartens mit seinen Kunstwerken faszinierte  die Besucher.   

Zum Abschluss wurde ins Gasthaus Schindler, Brunn am Wald zum Mittagessen geladen, wo man den Nachmittag gemütlich ausklingen ließ.

 

 


Marterleinweihung in Eisengraben

 

       

           


Smovey-Schnupperkurs

Der Arbeitskreis "Gesunde Gemeinde" veranstaltete am Dienstag, 16. September im Bewegungsraum einen Smovey-Schnupperkurs. Erna Seierl sorgte für einen ausbalancierten Bewegungsapparat der  Kursteilnehmer. 

       

 


Schutzengelaktion 2014

Im Rahmen der Aktion "Schutzengel" besuchte Bgm. Franz Aschauer die Kinder im Kindergarten Jaidhof.

Seit 10 Jahren forciert Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die "Aktion Schutzengel" für unsere Kleinsten auf dem Weg zum Kindergarten und zur Schule. Gemeinsam wurde sehr viel für die Sicherheit unserer Kinder am Schulweg getan. Jeder damit verhinderte Unfall von Kindern ist Erfolg dieser "Schutzengelaktion".  

 


Holzdrache am Spielplatz Eisengraben

Josef Wahlmüller schuf für den Spielplatz Eisengraben einen geschnitzten Drachen, der von der Siedlungsgemeinschaft aufgestellt wurde. Die Kinder zeigten sich von der Figur begeistert und probierten gleich ihre Kletterkünste aus. Das Holz dazu lieferte ein stattlicher Baum, der von GGR Erich Pomassl zur Verfügung gestellt wurde.  

Bürgermeister Franz Aschauer, Anna Lehmerhofer und Markus Ankerl mit den helfenden Kindern.


Feuerwehrübung im Schloss Jaidhof

Am 12. Juli 2014 fand eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr Jaidhof im Schloss Jaidhof statt.
   

           

Lesen Sie mehr...

Regionsspiele 2014

Am Samstag, den 12. Juli fanden heuer bereits zum vierten Mal „Regionsspiele“ in der Kleinregion Kampseen statt, dieses Jahr in St. Leonhard am Hornerwald. Nach einem geselligen, aber auch Kräfte fordernden Wettkampftag durften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Gemeinde Pölla über den Gesamtsieg freuen, gefolgt von Lichtenau als Zweitplatzierten und St. Leonhard/Hw. am dritten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten Rastenfeld als Viertbeste, Jaidhof am fünften Platz und Krumau am Kamp als Sechste. Hier einige Fotos von der Veranstaltung    

 

    


Hofmalerei am Forellenhof

 Auf Einladung von Toni Pitour fand die diesjährige "Hofmalerei" des "Jaidhofer Malkreises" bei traumhaftem Wetter im Waldviertler Forellenhof statt.

 Am Foto von li.: Elfi Mayerhofer, Leopoldine Aschauer, Silvia Steinhauer, Anton Pitour mit Kellnerin, Gabriele Zeller, Rosemarie Nowak und Martin Mörx.


Abschlussfest im Kindergarten

Am Do 26. Juni fand im Kindergarten Jaidhof das alljährliche Abschlussfest statt. Unter dem Thema "Piraten" wurde gespielt, getanzt und gebastelt. Sowohl die Kinder als auch die Pädagoginnen waren mit Pirateneifer bei der Sache.   Zum Abschluss gab es Würstel und Kuchen für alle Kinder und auch für die Eltern.    

 


Volksschulkinder zu Besuch in Jaidhof

Die Schüler der 3a Klasse der Volksschule Gföhl und die Schüler der ASO Klasse besuchten mit ihren Lehrerinnen Eva Gföhler und Lisa Stiglbrunner im Rahmen des Sachunterrichts das Team der Gemeinde Jaidhof. Einer der Schwerpunkte im Lehrplan der 3. Klasse ist das Kennenlernen der Heimatgemeinden der Schüler. Vizebürgermeister Simlinger informierte die  Schüler über  die Gemeinde und beantwortete zahlreiche Fragen der Schüler. Beim anschließenden Rundgang durch das Gemeindeamt konnten die Schüler auch den Tresor besichtigen, der bei einem Einbruch beschädigt wurde. Den Abschluss dieses Lehrausganges  bildete eine gesunde Jause und ein Besuch des wunderschönen Jaidhofer Spielplatzes.

   

     

 

 


Obstbaumsetzen im Kindergarten

Die Gemeinde Jaidhof ist mit den Katastralgemeinden Jaidhof, Eisengraberamt, Eisenbergeramt und Schiltingeramt wieder in die aktive Phase der Dorferneuerung eingestiegen. Als Anerkennung erhielten die Gemeindevertreter einen Apfelbaum, der von Bgm. Aschauer und Vzbgm. Simlinger gemeinsam mit Kindergartenkindern im Hof des Gemeindeamtes gepflanzt wurde.    

 

 


Familienwandertag am Sonntag, 27. April 2014

 Ca. 300 TeilnehmerInnen beteiligten sich am diesjährigen Familienwandertag in Jaidhof.  Nach der Wanderung konnten sich die TeilnehmerInnen mit gesunden Broten und Kuchen stärken.    

 

 

         

 


Müllsammelaktion - Der Dreck muss weg

An der gemeinsamen Müllsammelaktion beteiligten sich heuer ca. 40 Personen, davon 16 Kinder. Besonders erfreulich war die Teilnahme einer Firmgruppe und die Beteiligung der FF Eisengraben mit engagierten Kindern, die eifrig bei der Müllsammelaktion mithalfen.  Im Anschluss lud die Gemeinde Jaidhof die TeilnehmerInnen zum gemeinsamen Mittagessen ins Gasthaus Kargl, Jaidhof recht herzlich ein.      

 

 

   

 

 

   

           

 


Obstschnittkurs im Eisengraberamt

 Am 07. u. 08.02. fand im Eisengraberamt beim Anwesen Schattauer ein Obstbaumschnittkurs der Arche Noah mit Schwerpunkt großkronige Streuobstbäume  statt. Zahlreiche Personen beteiligten sich daran und konnten viel Wissenswertes in Theorie und Praxis dazulernen.    

 

 

 

 

 

 


Adventmarkt 2013

Die größte jährliche Veranstaltung der „Jaidhofer Advent“ braucht viele Helfer.  In Zusammenarbeit unseres Teams mit der  FF Jaidhof, der FF-Eisengraben und vielen Freiwilligen, sowie mit der Unterstützung der Gemeinde und der Priesterbruderschaft schaffen wir ein gelungenes Fest.   Herzlichen Dank allen, die mit dabei waren. Von den Gästen gibt es viele lobende und positive Aussagen über die wir uns natürlich sehr freuen. Wir sind stolz darauf, dass so viele Menschen zu uns nach Jaidhof kommen und sich hier einige Stunden wohl fühlen.

   

 

   

                       

       

           

     

         

                      

             

                      

 

                          

 

 

 


Winterfotos

                                       

 

 

 

 

   

 


Obsttaufe am 6. Oktober in der Arche Noah Schiltern

 Jaidhofer Apfelsorten erhielten einen Namen

Am 6. Oktober fand bei den ObstFestTagen der Arche Noah in Schiltern die seit Jahrzehnten erste Obsttaufe statt. Einen Namen erhielten vier von der Arche Noah entdeckte alte Apfelsorten aus dem Eisengraberamt.


Lesen Sie mehr...

Eröffnung Bibelausstellung am 6.10.2013

Auf Einladung von Hr. Pfarrer Mag. Thomas Pichler, zeigte der Jaidhofer Malkreis interessante Werke zum Thema "Bibel" im Rahmen der bibel.erlebnis-Ausstellung.

 

Vor einem Bild des Künstlers Othmar Komarek, v.l.n.r. Poldi Aschauer, Sylvia Steinhauer, Gabi Zeller, Martin Mörx und Hr. Pfarrer Mag. Thomas Pichler



Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!