Malkreis

Initiative Kulturgut Gemeinde Jaidhof

Am 14. Februar 2009 war es soweit, der Malkreis Jaidhof öffnete seine Pforten. Fröhlich motiviert, mit allen Malutensilien ausgestattet, treffen sich nun jeden 2. Samstag im Monat von 9.00 - 16.00 Uhr Kreative der Gemeinde Jaidhof zum gemeinsamen Schaffen.

Unter der Leitung der Werbegrafikerin und Botanischen Malerin Sylvia Steinhauer wird mit den unterschiedlichsten Techniken wie Öl, Acryl, Aquarell oder Bleistift, skizziert, gezeichnet und gemalt.    

Jeden 2. Samstag im Monat können Interessierte am Gemeindeamt vorbeischauen, um gemeinsam in der Zeit von 9.00 - 16.00 Uhr zu malen.     


 Der Spontanrealist  Martin Mörx

Die sich etablierende Zwettler Galerie „DerSammer“ bietet außergewöhnlichen Künstlerinnen und Künstlern einen gediegenen Rahmen, ihre Werke auszustellen.  Im März, April und Mai 2015 waren die Acryl-Bilder von Martin Mörx in Zwettl zu bewundern.

Das Schaffen des Martin Mörx zeichnet sich durch ein wahres Meer an Farben und eine Vielfalt in der Themenwahl aus. Jedem Werk ist eine einzigartige Stimmung eigen, welche den Charakter des Motivs stilecht einfängt. Das außergewöhnliche Farbgefühl von Mörx spiegelt sich in jedem Kunstwerk auf seine spezielle für die jeweilige Situation adaptierte gefühlvolle Weise. Sei es dabei, den Funken der Romantik und die Anziehungskraft des Paartanzes für den Moment fest zu halten oder die fluoriszierende Dynamik einer Großstadt wie Wien auf ein Bild zu bannen. Seine Portraits sind ausdrucksstark und lassen den bunt schillernden Zauber der Persönlichkeiten auf uns überspringen.

Mörx selbst experimentiert seit 2009 mit der Acryltechnik. Umso bewundernswerter ist die Entwicklung des geborenen Kremsers, der in Senftenberg aufgewachsen ist, in dieser farbenprächtigen Technik.  Der heute in Jaidhof lebende verheiratete Vater zweier Kinder ließ sich von Seminaren bei Othmar Komarek, Karl Blümel, Willibald Zahrl und vor allem vom Begründer des Spontanrealismus‘ VOKA inspirieren. Mörx fand sehr schnell seinen eigenen Stil. Seine Werke entstehen in seinem Kelleratelier oder auch im Rahmen der monatlichen Treffen beim Malkreis Jaidhof, dem er seit 2011 angehört.

Text: Mag. Rosemarie Nowak

                   

Zeichnen im Zahrl-Stil

Beim Malkreis Jaidhof war am Valentinstag der bekannte Künstler Willibald Zahrl zu Gast. Einen Tag lang entstanden unter seiner Anleitung konzentriert Werke in Tusche auf Aquarellpapier. Am Ende des Seminars präsentierten die Malkreis-Mitglieder stolz ihre Zeichnungen in der neu gelernten Technik.

Im Malkreis Jaidhof wird die Vielfalt groß geschrieben. So pflegen die zumeist nebenberuflichen KünstlerInnen alle ihren eigenen Stil. Doch ein- bis zweimal im Jahr wollen sich alle gemeinsam weiter entwickeln und laden einen herausragenden Künstler zu einem Seminar ein. Am 14.2.2015 war Willibald Zahrl zu Gast, der sich auf Tusche mit Aquarell spezialisiert hat. Den ganzen Tag lang zeichneten die Interessierten mit Tusche auf Aquarellpapier, stellten Detailfragen und erhielten fundierte Auskunft vom Spezialisten. Dabei wurden sehenswerte Werke gefertigt, deren Motive sich auf das Gemeindegebiet  Jaidhof und die nähere Umgebung konzentrierten.

Willibald Zahrl ist mit seinen Werken in der Technik Tusche mit Aquarell und seinen anderen künstlerischen Fähigkeiten, wie dem Holz- oder Linolschnitt, weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Der gebürtige Zwettler widmet sich seit seiner Pensionierung gänzlichen dem krativen Schaffen. Zahlreiche Ausstellungen zeugen von seinem Erfolg. Für die Gastfreundschaft in Jaidhof bedankte sich Zahrl bei Bürgermeister Franz Aschauer und Vizebürgermeister Gottfried Weixelbaum mit einer Abbildung aus dem Gemeindegebiet, die offensichtlich gefällt.

Der Malkreis Jaidhof trifft sich jeden 2. Samstag im Monat im Saal am Gemeindeamt Jaidhof, um von 9.00 bis 16.00 Uhr gemeinsam zu malen und zu zeichnen. Interessierte sind herzlich willkommen. Schauen Sie einfach vorbei.

 

Bildtexte:


Foto Gruppe: Der Künstler Willibald Zahrl mit den Malkreis-Mitgliedern, welche die Werke in der neu gelernten Technik präsentieren: Anna Kraus, Martin Mörx, Sylvia Steinhauer, Poldi Aschauer, Rosemarie Nowak, Maria Rester (v.l.)

    

Foto 3 Personen: Willibald Zahrl (Mitte) bedankt sich bei Bürgermeister Franz Aschauer (r.) und Vizebürgermeister Gottfried Weixelbaum (l.) für die herzliche Aufnahme in der Gemeinde Jaidhof.

    

  

          
   

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!