Kundmachung vom 29. Juni 2004

"Newsletter" der Gemeinde Jaidhof
Sammelaktion für Tintenpatronen und Tonerkartuschen
Regionaler Heimatabend auf der Burg Krumau
Sagenwandern im Gföhlerwald
Parteienverkehr in den Sommermonaten
Beilage von Herrn Hehenberger (Wüstenrot)


"Newsletter" der Gemeinde Jaidhof

Für Personen bzw. Haushalte die einen Internetanschluss haben, besteht ab sofort die Möglichkeit sich auf der Homepage der Gemeinde Jaidhof unter www.jaidhof.at als Bezieher des "Newsletter" der Gemeinde Jaidhof einzutragen.

Sie erhalten dann immer ein "Mail", wenn es eine neue "Kundmachung" oder sonstige wichtige Informationen gibt. Dadurch sind Sie nicht mehr auf die Kundmachung in Papierform, die von Haus zu Haus weiter gegeben wird, angewiesen.

Wenn Sie die bisherige Form der Kundmachung, die von Haus zu Haus geht, nicht mehr benötigen, können Sie diese unter der Tel. Nr. 02716/6350 oder per Mail: gemeinde.jaidhof@wvnet.at, abbestellen.

Sammelaktion für Tintenpatronen und Tonerkartuschen

Am Gemeindeamt besteht die Möglichkeit leere Tintenpatronen und Tonerkartuschen von EDV-Druckern ordnungsgemäß zu entsorgen.

Ausgenommen sind: Tintenpatronen/Tonerkartuschen ohne elektronische Bauteile, Nachfüllbehälter für Kopierer, stark verschmutzte Behälter oder elektronisch defekte Patronen/Kartuschen.

Da diese Aktion ein positiver Beitrag zum Umweltschutz ist, würden wir uns freuen, wenn Sie an der Aktion mitwirken würden.

Regionalen Heimatabend auf der Burg Krumau

Das Reg. Bildungswerk Kampstauseen-Gföhlerwald veranstaltet am Samstag, den 10. Juli 2004 um 18.00 Uhr einen regionalen Heimatabend auf der Burg Krumau/Kamp.

Sagenwandern im Gföhlerwald

Am Sonntag, 25. Juli 2004 findet die dritte Themenwanderung im Jahr 2004 statt.

Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Parkplatz vor der Hauptschule in der Jaidhofergasse in Gföhl.

Themenwanderung: "Auf den Spuren des Waldglases" über die Kreuzgasse – Jaidhof – Eisengraben – von der Kapelle ins Gschwendt über die Simlingerhöhe zum Pottaschhof am Fuß des Hüttenbergs im Eisengraberamt zur 1. Station: Standorte u. Zulieferer der Glashütten des Gföhlerwaldes. Von dort über den Blößberg zum sog. Lusthaus im Eisengraberamt zur Labestation. Die kurze Runde (13 km) führt v. Kaltenwart Richtung Lechner und Straßenteich direkt nach Jaidhof zum Museum "Altes Eishaus", wo Herr Karl Enzinger über die Herrschaft und die Waldämter informiert. Die große Runde (18 km) führt v. Kaltenwart – Überquerung B 32 zum Kalten Graben – zur Hüttensiedlung, der 3. Station: Herr Karl Misauer zeigt, was von der Glashütte blieb. Zurück führt der Weg über die Drescherhütten zum Museum "Altes Eishaus" in Jaidhof nach Gföhl.

Parteienverkehr in den Sommerferien

Aufgrund des Sommerurlaubes wird das Gemeindeamt in den Monaten Juli und August nur zu den fixen Parteienverkehrszeiten (Mo-Fr 08.00 – 12.00 Uhr, Di 16.00 – 19.00 Uhr) besetzt sein. Wir ersuchen um Verständnis dafür und wünschen allen GemeindebürgerInnen erholsame Ferien!

Beilage von Herrn Hehenberger (Wüstenrot)

Download: Hehenberger.pdf

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!