Kundmachung vom 12.06.2006

100 Jahre NÖ Bauernbund in Jaidhof
Der "neue" Reisepass
Österreich Radrundfahrt
1. Änderung des Örtlichen Raumordnungsprogrammes

100 Jahre NÖ Bauernbund in Jaidhof

verbunden mit Tag der offenen Tür im Museum „Altes Eishaus“

 

Am Sonntag, den 25. Juni eröffnet der Bauernbund Jaidhof seine Jubiläumsausstellung.

Beginn ist um 10.30 Uhr mit einem Tag der offenen Tür im Museum „Altes Eishaus“. Mittags bewirtet der Museumsverein mit Spanferkel vom Grill.

 

14.00 Uhr: Festakt 100 Jahre NÖ Bauernbund

Festansprache und Eröffnung der Sonderausstellung durch Präsident Bauernbunddirektor Ing. Hans Penz.

Gezeigt werden Fotos, Dokumente und eine PowerPoint Präsentation (Lichtbilder) aus der Geschichte der Bauernschaft der engeren Heimat.

Die musikalische Umrahmung übernimmt der Bäuerinnenchor Gföhl.

 

Eine Oldtimer-Maschinenschau und Spiele für Kinder runden das Programm ab.

Für Bewirtung ist gesorgt.

 

Die Ausstellung ist im Museum „Altes Eishaus“ bis einschließlich 17. September an jedem Sonntag von 10.00 – 11.30 Uhr geöffnet, ausgenommen jeden 3. Sonntag im Monat von

14.00 – 16.00 Uhr.

 

Der „neue“ Reisepass

Nachfolgend eine Verlautbarung der Bezirkshauptmannschaft Krems

Ab Mitte Juni 2006 kommt der neue Hochsicherheitsreisepass. Er wird wie bisher
69 Euro kosten.

Der alte Reisepass bleibt aber weiterhin gültig!

Er kann für die Urlaubsreisen, wie z.B. nach Italien, Kroatien, Griechenland, Türkei, Ägypten, Dominikanische Republik etc., weiterhin verwendet werden.

Für Fragen steht Ihnen das Bürgerbüro Ihrer Bezirkshauptmannschaft zur Verfügung.

Der Herstellungsablauf für den neuen Reisepass ist aus Sicherheitsgründen ein anderer. Der neue Reisepass kann künftig nicht mehr innerhalb kurzer Zeit in der Bürgerservicestelle den BürgerInnen ausgefolgt werden, sondern wird von der Österr. Staatsdruckerei hergestellt und frühestens nach fünf Arbeitstagen zugestellt.

Der neue Reisepass ist durch die Integration biometrischer Daten auf einem Chip sowie durch Drucken des Bildes ein Reisedokument auf höchstem Sicherheitsniveau. Die technischen Standards sind weltweit einheitlich.

Wer nunmehr einen Reisepass will, muss den Antrag samt Foto bei der Bürgerservicestelle stellen und sogleich die Reisepassgebühr von 69 Euro bezahlen. Dieser Antrag wird elektronisch an die Österr. Staatsdruckerei versendet. Die Staatsdruckerei produziert diesen neuen Reisepass und versendet den Pass. Dieser langt frühestens innerhalb von fünf Tagen ein, wobei der Antragsteller sich die Zustellanschrift aussuchen kann.

Die Bürgerbüros der Bezirkshauptmannschaften sind auf die Umstellung auf das neue System vorbereitet. Auch wenn sich aufgrund der Systemumstellung unerwartete Schwierigkeiten ergeben sollten, werden die Mitarbeiter der Bürgerbüros weiterhin um eine rasche Erledigung bemüht sein.

Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, werden die BürgerInnen ersucht, eine Neuausstellung der Pässe erst vor Ablauf der Gültigkeit vorzunehmen, sofern keine andere Dringlichkeit besteht. Die derzeitigen Pässe behalten nach wie vor ihre Gültigkeit bei und werden weltweit von allen Ländern anerkannt. Manche Länder können sogar mit einem abgelaufenen österreichischen Reisepass besucht werden.

 

Österreich Radrundfahrt

Der Startschuss zur 58. Internationalen Österreich Radrundfahrt fällt am 3. Juli 2006 um 12.30 Uhr in nächster Umgebung und zwar in Gars. 20 Teams mit jeweils acht Fahrern nehmen die Tour in Angriff, die auch durch die Region Kampseen führt.

Die erste Etappe führt über Rosenburg, Langenlois, Lengenfeld, Dross weiter nach Gföhl und durch Jaidhof ins Eisenbergeramt und über Krumau, Ottenstein, Neupölla und Altenburg zurück nach Gars.

Während der Durchfahrt wird es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen.

 

1. Änderung des Örtlichen Raumordnungsprogrammes

 Der Gemeinderat beabsichtigt, das Örtliche Raumordnungsprogramm der Gemeinde Jaidhof in allen Katastralgemeinden zu ändern.

Der Änderungsentwurf wird gemäß § 21 Abs. 1 iVm § 22 Abs. 3 NÖ ROG 1976 LGBl. 8000-21 durch sechs Wochen, das ist in der Zeit von

 

08.06.2006 bis 20.07.2006

 

im Gemeindeamt zur allgemeinen Einsicht aufgelegt.

 Jedermann ist berechtigt, innerhalb der Auflagefrist zum Änderungsentwurf schriftlich Stellung zu nehmen.

Eigentümer, der von der Änderung betroffenen Grundstücke und die Eigentümer der unmittelbaren Nachbargrundstücke werden separat schriftlich verständigt.

 

 

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!