Kundmachung vom 04.11.2014

 Kundmachung vom 4.11.2014

 Kläranlagenverunreinigung in Jaidhof


Kläranlagenverunreinigung in Jaidhof

Aus gegebenem Anlass müssen wir wieder einmal berichten, dass es am 3. November wegen Verstopfung des Schmutzwasserkanals in der Siedlung Jaidhof (Ursache: Unmengen an Feuchttücher) einem Feuerwehreinsatz gegeben hat.

Wir möchten daher nochmals eindringlich erinnern, dass diese Hygieneartikel nicht für die Kläranlage bestimmt sind, sondern in den Restmüll gehören.
Durch den erhöhten Aufwand entstehen Mehrkosten und die Kosten für die Reinigung des Kanalsystems müssen durch die Schmutzwassergebühr gedeckt werden!

Was darf nicht ins Abwasser?
• Dinge, die den Kanal verstopfen oder die Pumpen lahm legen
• Alles, was den Betrieb der KA / die Mikroorganismen stört
• Alle Stoffe, die in Gewässern die Wasserlebewesen/ die Menschen beinträchtigen
Wird der Klärbetrieb durch Feststoffe oder Schad- und Giftstoffe gestört, so führt das zur Abnahme der Reinigungsleistung oder zum Ausfall der Anlage!

Müll
Feststoffe, die über das WC entsorgt werden, verstopfen den Kanal und müssen in der Kläranlage mühsam entfernt und entsorgt werden (der Klärwärter bedankt sich!).
Folgende Stoffe gehören in den Restmüll oder in die Biotonne
• Speisereste
• Hygieneartikel wie Windeln, Tampons, Binden, Feuchttücher usw.
• Strumpfhosen
• Zigaretten
• Katzenstreu
Diese Stoffe gehören über die Problemstoffsammlung entsorgt:
• Farben, Lacke und Holzschutzmittel
• Abbeizmittel
• Säuren und Laugen
• Lösungsmittel aller Art wie Nitroverdünnungen, Benzin, Terpentin etc.
• Mineralöle aller Art wie Motor-, Getriebe- und Schmieröle • Speiseöle und Speisefette – verstopfen auch die Abflussrohre im Haushalt!
• Photochemikalien und andere Chemikalien
• Wasch- und Reinigungsmittel – sparsame Dosierung und auf biologische Abbaubarkeit achten!
Keine Weichspüler verwenden!
• Spezialreiniger wie Backofen- und Grillreiniger
• Kosmetikreste
Giftstoffe
Giftstoffe töten die Mikroorganismen in der biologischen Reinigungsstufe, wodurch keine Abwasserreinigung mehr erfolgt. Alle diese Produkte sind in einem Haushalt nicht notwendig und daher leicht vermeidbar!
Nicht verwenden!
• Desinfektionsmittel
• WC-Beckensteine
• Abflussreiniger
• Pflanzenschutzmittel
• Pestizide und Schädlingsbekämpfungsmittel
• Medikamente

Eine Liste umweltfreundlicher Reinigungsmittel und Tipps zur ökologischen Reinigung erhalten Sie bei “die umweltberatung“ www.umweltberatung.at     

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!