Kundmachung vom 13.11.2014

Kundmachung vom 13.11.2014    
  • Adventmarkt
  • Schneeräumung und Sandstreuung
  • Verpachtung Gastronomie am Erholungsteich
  • Kläranlagenverunreinigung

         


Adventmarkt    

Der Museumsverein „Altes Eishaus Jaidhof“ lädt alle GemeindebürgerInnen zum Jaidhofer Adventmarkt am 29. und 30. November im Schloss Jaidhof recht herzlich ein. Viele organisatorische Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf wurden wieder getroffen. Um eine reibungslose Zu- und Abfahrt zu gewährleisten, wird der Johannesweg ab der Kreuzung Parkweg und der Begleitweg im Anschluss bis zur Brückenunterführung Gföhl/Heizwerk wieder als Einbahn geführt. Parkplatz und der Hauptzugang durch den Schlosspark sind beleuchtet.

Für etwaige Beeinträchtigungen bitten wir schon jetzt um Ihr Verständnis.

Wie jedes Jahr bitten wir um Spenden für unsere Tombola, welche eine der Haupteinnahmequelle des Vereines ist. Lospreise können am Gemeindeamt abgegeben werden.

Nähere Informationen zum Programmablauf entnehmen Sie bitte dem beigelegten Plakat bzw. der Homepage der Gemeinde unter www.jaidhof.at.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und wünschen uns gutes Gelingen.

Der Museumsverein „Altes Eishaus Jaidhof“

 Download: plakatadvent2014programm24072014.pdf (85.71 KB)   

 

Schneeräumung und Sandstreuung

Mit der kalten Jahreszeit wollen wir wieder auf die Verpflichtung zur Schneeräumung und Sandstreuung im Bereich der Gehsteige aufmerksam machen.
Die Eigentümer von Grundstücken im Ortsgebiet sind verpflichtet, Gehsteige entlang ihrer gesamten Liegenschaft zwischen 06.00 und 22.00 Uhr zu räumen und bei Schnee und Glatteis zu bestreuen. Ist kein Gehsteig vorhanden, ist der Straßenrand in einer Breite von einem Meter zu säubern. Eigentümer von unverbauten land- und forstwirtschaftlichen Liegenschaften sind von diesen Verpflichtungen ausgenommen. Die Hauseigentümer müssen auch dafür sorgen, dass Schneewechten und Eisbildungen von Dächern entfernt werden.

In der KG Eisenbergeramt werden heuer Bauhofmitarbeiter Wunsch Mario und GR Franz Schattauer die Schneeräumung übernehmen.

Grundbesitzer, deren Grundstücke an Gemeindewege grenzen, werden ersucht, Schneestangen zu setzen.
Der Abstand der Stangen vom Asphalt soll mindestens 70 cm betragen. Wo es möglich ist, sollten die Stangen bei den Leitpflöcken geschlagen werden.
Wir bitten daher alle Liegenschaftseigentümer Ihren Verpflichtungen entsprechend nachzukommen.

 

Verpachtung Gastronomie am Erholungsteich

Die Gemeinde Jaidhof sucht für die Gastronomie am Erholungsteich Eisengraben 100 ab dem Jahr 2015 eine Pächterin bzw. einen Pächter!


Allfällige Interessenten können sich sobald wie möglich mit einem Betriebskonzept am Gemeindeamt Jaidhof, 3542 Jaidhof Nr. 11, E-mail: gemeinde@jaidhof.at bewerben!

 

Kläranlagenverunreinigung

Aus gegebenem Anlass möchten wir wieder einmal in Erinnerung rufen, was alles nicht ins Abwasser darf:

Was darf nicht ins Abwasser?
• Dinge, die den Kanal verstopfen oder die Pumpen lahm legen
• Alles, was den Betrieb der KA / die Mikroorganismen stört
• Alle Stoffe, die in Gewässern die Wasserlebewesen/ die Menschen beinträchtigen
Wird der Klärbetrieb durch Feststoffe oder Schad- und Giftstoffe gestört, so führt das zur Abnahme der Reinigungsleistung oder zum Ausfall der Anlage!
Müll
Feststoffe, die über das WC entsorgt werden, verstopfen den Kanal und müssen in der Kläranlage mühsam entfernt und entsorgt werden (der Klärwärter bedankt sich!).
Folgende Stoffe gehören in den Restmüll oder in die Biotonne
• Speisereste
• Hygieneartikel wie Windeln, Tampons, Binden, Feuchttücher usw.
• Strumpfhosen
• Zigaretten
• Katzenstreu
Diese Stoffe gehören über die Problemstoffsammlung entsorgt:
• Farben, Lacke und Holzschutzmittel
• Abbeizmittel
• Säuren und Laugen
• Lösungsmittel aller Art wie Nitroverdünnungen, Benzin, Terpentin etc.
• Mineralöle aller Art wie Motor-, Getriebe- und Schmieröle • Speiseöle und Speisefette – verstopfen auch die Abflussrohre im Haushalt!
• Photochemikalien und andere Chemikalien
• Wasch- und Reinigungsmittel – sparsame Dosierung und auf biologische Abbaubarkeit achten!
Keine Weichspüler verwenden!
• Spezialreiniger wie Backofen- und Grillreiniger
• Kosmetikreste
Giftstoffe
Giftstoffe töten die Mikroorganismen in der biologischen Reinigungsstufe, wodurch keine Abwasserreinigung mehr erfolgt. Alle diese Produkte sind in einem Haushalt nicht notwendig und daher leicht vermeidbar!
Nicht verwenden!
• Desinfektionsmittel
• WC-Beckensteine
• Abflussreiniger
• Pflanzenschutzmittel
• Pestizide und Schädlingsbekämpfungsmittel
• Medikamente

Wir möchten nochmals eindringlich erinnern, dass Hygieneartikel (Windeln, Tampons, Binden Feuchttücher, …) nicht für die Kläranlage bestimmt sind, sondern in den Restmüll gehören. Durch den erhöhten Aufwand entstehen Mehrkosten und die Kosten für die Reinigung des Kanalsystems müssen durch die Schmutzwassergebühr gedeckt werden!

Eine Liste umweltfreundlicher Reinigungsmittel und Tipps zur ökologischen Reinigung erhalten Sie bei “die umweltberatung“ www.umweltberatung.at

 

         

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!