Kundmachung vom 28.07.2015

Kundmachung vom 28.07.2015    

  • Seniorenausflug
  • Vortrag "Fruchtgenuss - Obst und Beeren aus dem eigenen Garten"
  • Kläranlagenverunreinigung
  • Leitfaden für Hausbrunnenbesitzer

Seniorenausflug

Die Gemeinde Jaidhof lädt alle Seniorinnen und Senioren zum Seniorenausflug ins Burgenland recht herzlich ein.

Termin: Samstag, 05. September 2015

Abfahrtszeit-Ort: 06.50 Uhr Eisenbergeramt – GH Burger

                          07.00 Uhr Jaidhof – Gemeindeamt

Fahrtstrecke/Programm:

 *) Fahrt nach Mönchhof - Besuch des Dorfmuseums

 *) 12.15-13.30 Uhr Mittagessen im Gasthaus zum Kreuz in Frauenkirchen

*) Podersdorf am See - Schiffrundfahrt am Neusiedlersee mit dem Motorboot „Franz Liszt“

Abschluss bei einem Heurigen auf der Strecke.

Rückkunft: ca. 20.00 Uhr

Anmeldungen zum Seniorenausflug können bis 25. August 2015 am Gemeindeamt unter der Tel. Nr. 6350 vorgenommen werden.

   

Vortrag „Fruchtgenuss – Obst und Beeren aus dem eigenen Garten"

Obst und Beeren aus dem eigenen Garten sind besonders gesund und reich an bioaktiven Substanzen. In diesem Vortrag erhalten sie wertvolle Tipps zur Auswahl, Pflanzung, Standort, Ansprüchen und Pflege von Obstbäumen und Beerensträuchern. Außerdem erfahren Sie, wie man Nützlinge fördern und Schädlinge und Krankheiten biologisch bekämpfen kann.

Eintritt frei!

Termin: Donnerstag, 03. September 2015

Beginn: 19.30 Uhr Gasthaus Kargl, Jaidhof 10

Referentin: DI Sabina Achtig von der Initiative Natur im Garten.

   

Kläranlagenverunreinigung

Aus gegebenem Anlass möchten wir wieder einmal in Erinnerung rufen, was alles nicht ins Abwasser darf:

Was darf nicht ins Abwasser?

• Dinge, die den Kanal verstopfen oder die Pumpen lahm legen

• Alles, was den Betrieb der KA / die Mikroorganismen stört

• Alle Stoffe, die in Gewässern die Wasserlebewesen/die Menschen beeinträchtigen

Wird der Klärbetrieb durch Feststoffe oder Schad- und Giftstoffe gestört, so führt daszur Abnahme der Reinigungsleistung oder zum Ausfall der Anlage!

Müll

Feststoffe, die über das WC entsorgt werden, verstopfen den Kanal und müssen inder Kläranlage mühsam entfernt und entsorgt werden (der Klärwärter bedankt sich!).

Folgende Stoffe gehören in den Restmüll oder in die Biotonne

• Speisereste

• Hygieneartikel wie Windeln, Tampons, Binden, Feuchttücher usw.

• Strumpfhosen

• Zigaretten

• Katzenstreu

Diese Stoffe gehören über die Problemstoffsammlung entsorgt:

• Farben, Lacke und Holzschutzmittel

• Abbeizmittel

• Säuren und Laugen

• Lösungsmittel aller Art wie Nitroverdünnungen, Benzin, Terpentin etc.

• Mineralöle aller Art wie Motor-, Getriebe- und Schmieröle

• Speiseöle und Speisefette – verstopfen auch die Abflussrohre im Haushalt!

• Photochemikalien und andere Chemikalien

• Wasch- und Reinigungsmittel – sparsame Dosierung und auf biologischeAbbaubarkeit achten! Keine Weichspüler verwenden!

• Spezialreiniger wie Backofen- und Grillreiniger

• Kosmetikreste

Giftstoffe
Giftstoffe töten die Mikroorganismen in der biologischen Reinigungsstufe, wodurch keine Abwasserreinigung mehr erfolgt.
Alle diese Produkte sind in einem Haushalt nicht notwendig und daher leichtvermeidbar! Nicht verwenden!
• Desinfektionsmittel
• WC-Beckensteine
• Abflussreiniger
• Pflanzenschutzmittel
• Pestizide und Schädlingsbekämpfungsmittel
• Medikamente


Durch den erhöhten Aufwand entstehen Mehrkosten und es wird nachgegangen, woher die Verunreinigungen stammen!

   

Leitfaden für Hausbrunnenbesitzer

Trinkwasser ist ein unverzichtbares Lebensmittel mit höchsten Qualitätsansprüchen. Es liegt bei Hausbrunnen in der Eigenverantwortung und im Interesse des Brunnenbesitzers, den Brunnen sorgsam zu betreiben und so die Voraussetzungen für eine einwandfreie Trinkwasserqualität zu schaffen.

Aus diesem Grund liegt ein Leitfaden für Hausbrunnen betreffend Errichtung, Sanierung, Wartung, Aufbereitung und Kontrolle am Gemeindeamt zur Einsichtnahme auf. Bitte nützen Sie die Empfehlungen für Bau, Betrieb, Wartung und Kontrolle von Hausbrunnen.

Den Leitfaden für Trinkwasserversorgung aus Hausbrunnen finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.jaidhof.at oder direkt unter

http://www.noel.gv.at/bilder/d9/Leitfaden_fuer_Hausbrunnen.pdf

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!