Kundmachung vom 13.10.2008

Heizkostenzuschuss 2008/2009
Feuerlöscherüberprüfung
Ergebnis Nationalratswahl 2008
Vortrag Örtliches Bildungswerk Jaidhof
Pilates


Heizkostenzuschuss 2008/2009

Die NÖ Landesregierung hat beschlossen, sozial bedürftigen Landesbürgern einen einmaligen Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2008/2009 in Höhe von € 210,00 zu gewähren.

Der Heizkostenzuschuss wird beim zuständigen Gemeindeamt am Hauptwohnsitz der Betroffenen beantragt und geprüft. Die Auszahlung erfolgt direkt durch das

Amt der NÖ Landesregierung.

Der sozial gerechtfertigte Personenkreis umfasst im wesentlichen die BezieherInnen von Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe, Familien, die die NÖ Familienhilfe oder Kinderbetreuungsgeld beziehen, sowie sonstige Einkommensbezieher, deren Familieneinkommen die Höhe des jeweiligen ASVG-Ausgleichszulagenrichtsatzes nicht übersteigt. Als anrechenbares Einkommen gilt die Summe der Bruttoeinkommen (auch Alimente und Waisenpensionen) des im gemeinsamen Haushalt lebenden Antragstellers und seines Ehepartners (bzw. Lebensgefährten) sowie Kinder.

Der Bund hat für alle BezieherInnen einer Ausgleichszulage zu einer Pension, für die Bezieher von Leistungen nach dem Kriegsopferversorgungsgesetz 1957, dem Opferfürsorgegesetz, dem Heeresversorgungsgesetz und für BezieherInnen einer Zusatzleistung nach dem Verbrechensopfergesetz einen Zuschuss zu den Energie- bzw. Heizkosten in der Höhe von € 210,00 beschlossen.

Diese Personen erhalten den Energie- bzw. Heizkostenzuschuss des Bundes automatisch im November zu den Pensionen ausbezahlt. Der zusätzliche Bezug des NÖ Heizkostenzuschusses ist für diese Personengruppen nicht möglich.

Richtsatz für die Ausgleichszulage:

-         für Alleinstehende        €    747,00

-         für Paare                     € 1.120,00

-         zuzüglich für jedes Kind € 78,29

-         zuzüglich jede weitere erwachsene Person € 373,--

 

Anträge mit Einkommensnachweis können von 15. Oktober 2008 bis

spätestens 30. April 2009 (einlangend) bei der Gemeinde gestellt werden.

Von der Förderung ausgenommen sind:

- Personen, die keinen eigenen Haushalt führen

- BezieherInnen von Sozialhilfe

- Personen, die einen privatrechtlichen Anspruch auf Beheizung der Wohnung bzw. Beistellung von Brennmaterial besitzen (Ausgedinge, Pachtverträge, Deputate, usw.).

 

Feuerlöscherüberprüfung

Die Freiwillige Feuerwehr Jaidhof führt eine Überprüfungsaktion der Feuerlöscher durch.

Termin: Freitag, 24. Oktober von 18.00 – 20.00 Uhr

Ort: Feuerwehrhaus Jaidhof
Hinweis: Die Feuerlöscher sind lt. Gesetz alle 2 Jahre zu überprüfen!

 

Ergebnis Nationalratswahl 2008

siehe Anhang

 

Vortrag Örtliches Bildungswerk Jaidhof

Am Freitag, 24. Oktober findet ein Vortrag „Mit Schüssler Salzen gesund durch

Herbst und Winter“ unter der Leitung von Edith Föls, Mineralstoffberaterin,

Eisenbergeramt 12, statt.

Ort: Gasthaus Kargl, Jaidhof 10

Zeit: 19.30 Uhr

Kosten: freiwillige Spenden

Info: Maria Ecker, 02716/6590.

 

Pilates

mit Frau Irene Mehofer, dipl. Pilatestrainerin

Pilates ist eine Übungsmethode, die mit schonenden, kontrollierten Bewegungen die Halte- und Stützmuskulatur am ganzen Körper trainiert. Dadurch wird die Haltung und Spannkraft verbessert, die Körperwahrnehmung verfeinert und Körper und Geist können sich regenerieren.

Montags ab 12. Jänner 2009, 19.00 Uhr

10 aufbauende Einheiten á 60 Minuten im Bewegungsraum Jaidhof

Kosten: ca. 100 Euro

Mitzubringen: Bequeme Trainingskleidung, Socken, Matte, 1 kleines Handtuch

Anmeldung am Gemeindeamt (Tel. 02716/6350).

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!