Kundmachung vom 10. Jänner 2012

 Kundmachung vom 10.01.2012

Öffentliche Stellenausschreibung Kindergartenhelfer(in)
Photovoltaikanlage
Kindergarteneinschreibung
Künstliche Besamung der Rinder
Jagdpachtauszahlungstermine Rastbach, Gföhleramt, Gföhl
Fragestunde Erste Hilfe
Kursangebot Sportunion Eisengraben Aktiv - Wirbelsäulengymnastik, Märchenstunde


Öffentliche Stellenausschreibung Kindergartenhelfer(in)
Die Gemeinde Jaidhof stellt eine Kindergartenhelfer(in) mit befristeten Dienstvertrag als Karenzvertretung ein. Die Gemeinde Jaidhof ersucht daher um Bewerbung als Kindergartenhelfer(in). Fachliche Kenntnisse sind erforderlich. Das Beschäftigungsausmaß beträgt ca. 35 Wochenstunden. Die Bezahlung erfolgt gemäß Einstufung nach dem NÖ Gemeindevertragsbedienstetengesetz.
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis spätestens
20. Februar 2012 an die Gemeinde Jaidhof, 3542 Jaidhof Nr. 11, email: gemeinde@jaidhof.at

Photovoltaikanlage
Die Gemeinde Jaidhof errichtet eine Photovoltaikanlage. Wenn jemand ebenfalls eine Anlage plant und sich beim Einkauf anschließen möchte, um einen günstigeren Preis zu erzielen, kann sich am Gemeindeamt melden.

Kindergarteneinschreibung
Die Einschreibung für den NÖ Landeskindergarten Jaidhof für das Kindergartenjahr 2012/2013 findet am

Dienstag, den 24. Jänner 2012 von 12.00 – 14.30 Uhr statt.

Auf Grund einer Novelle des NÖ Kindergartengesetzes können auch Kinder, die das Alter von 2,5 Jahren erreicht haben, den Kindergarten besuchen.

Mitzubringen ist die Geburtsurkunde des Kindes und das ausgefüllte Erhebungsblatt.

Die Telefonnummer des Kindergartens lautet 02716/6350, DW 16 oder 21.

Künstliche Besamung der Rinder
Gewährung einer agrarischen De-minimis-Beihilfe durch die Gemeinde.

Der Kostenbeitrag der Gemeinde Jaidhof für Besamungen der weiblichen Rinder (Stichtag älter als 01.07.2010) laut aktuellem Registerauszug beträgt  € 12,-- (ausgenommen Mastkalbinnen).

Laut Verordnung der Kommission vom 20.12.2007 über De-minimis-Beihilfen im Agrarerzeugnissektor wird die Beihilfengewährung zugunsten eines Landwirtes bis zum Betrag von € 7.500,-- innerhalb von drei Jahren nicht als staatliche Beihilfe angesehen, die der Anmeldungspflicht gemäß EG-Vertrag unterliegt. Auf einem eigenen Formblatt muss der Landwirt seine beantragten Beihilfen angeben (Formulare liegen bei Bedarf am Gemeindeamt auf). Diese Erklärung muss samt dem Registerauszug bis zum 27.1.2012 beim Gemeindeamt oder Ortsvorsteher abgegeben werden, sonst kann keine Auszahlung anlässlich der Jagdpachttermine erfolgen.

Bei dieser Erklärung ist Nachstehendes auszufüllen:

Vor- und Zuname sowie Anschrift und Betriebsnummer (LFBIS-Nummer)

Bei Gemeinde: Gemeinde Jaidhof

Gegenstand der Beihilfe: Durchführung Rinderbesamung bzw. Ankaufsprämie Kalbinnen

Beihilfe abwickelnde Stelle: Gemeinde Jaidhof

Bewilligt und ausbezahlt: hier muss die Gemeindeförderung der Jahre 2009 und 2010 eingetragen werden

Beantragt, aber noch nicht bewilligt: Betrag, welcher sich aus der Anzahl der weiblichen Rinder mal De-minimis-Beihilfe der Gemeinde (€ 12,--) ergibt.

Der beantragte Beitrag wird anlässlich der Jagdpachtauszahlungen mit einem Schreiben der Gemeinde über die Gewährung der De-minimis-Beihilfe zur Auszahlung gebracht. Die Gemeinde muss bis 15. April den Gesamtbetrag der ausbezahlten Förderungen und die Liste der geförderten Landwirte an das Amt der NÖ. Landesregierung, Abt. Landwirtschafts-förderung melden.

Jagdpachtauszahlungstermine

Rastbach                     Die allgemeine Auszahlung erfolgt am Sonntag, den

                                    22.01.2012 von 09.00-11.00 Uhr im GH Dorrer, Rastbach 21

Gföhleramt                   Die allgemeine Auszahlung erfolgt am Sonntag, den 22.01. und

                                    Sonntag, den 26.01.von 09.00-11.00 Uhr im GH Winkelhofer, Gföhl

Gföhl                            Die allgemeine Auszahlung erfolgt am Sonntag, den 22.01. von

                                    09.00-11.00 Uhr im GH Schützenhofer, Gföhl, Zwettler Straße 6

Hinweis: Die Auszahlungen erfolgen heuer wieder für alle Katastralgemeinden der Stadtgemeinde Gföhl zum gleichen Termin!

Fragestunde Erste Hilfe

Wie verhalte ich mich richtig im Notfall?

Frau Dr. Fiona Kirk informiert am Dienstag, den 24. Jänner um 19.00 Uhr im Gasthaus Kargl über lebensrettende Sofortmaßnahmen in verschiedenen Notfallsituationen.

Kursangebot Sportunion Eisengraben Aktiv
Wirbelsäulengymnastik - Beginn am 14. Februar um 08:30 Uhr – Dorfzentrum Eisengraben
Im theoretischen Teil werden Aufbau und Funktion der Wirbelsäule sowie die Ursachen von Rückenbeschwerden und was man dagegen tun kann, besprochen. Spannen, lösen, dehnen, atmen, genießen, koordinieren - Gesundheitsgymnastik ist feinfühlige, ganzheitliche Körperarbeit – auch hilfreich bei Osteoporose-Beschwerden ..., arbeiten mit inneren Bildern nach Franklin. Zur Stabilisierung der Wirbelsäule werden gezielte Kräftigungs- und Dehnungsübungen eingesetzt.
Material: Bringen Sie bitte Turnbekleidung, Socken, eine Matte und eine Decke mit!
Dauer: 8 Kurseinheiten / KE 60 Minuten
Termin: 14. Februar 2012 um 08:30 Uhr
Ort: Dorfzentrum Eisengraben
Übungsleiterin: Gertrude Blamauer
Kosten: mindestens 10 Teilnehmer– Kosten richten sich nach der Teilnehmerzahl
Anmeldung: egaktiv@gmx.at oder bidrjo@aon.at, Binder Johann Tel. 02716 80572

Märchenstunde
Am Samstag, den 28. Jänner 2012 findet um 15.00 Uhr eine Märchenstunde im Dorfzentrum Eisengraben mit Lesung, Spielen, Basteleien etc. statt.
Download: mrchenstunde2012.pdf (67.23 KB)

 

 

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!