20. Jaidhofer Adventmarkt

       Jaidhofer Adventmarkt 2012   

Die Weiterentwicklung ist die Grundlage jeder Form von Leben auf dieser Welt. Lebewesen, Pflanzen sind so programmiert,  Technik, Unternehmen, Projekte werden von uns Menschen weiterentwickelt. 20 Jahre Jaidhofer Advent sind auch eine erfolgreiche Entwicklungsgeschichte, welche von einem guten Team 20 Jahre gestaltet wurde.  Warum sich vor rund 27 Jahre so ein Team gefunden hat, hat schon handfeste Gründe. Diese Zeit war für Jaidhof so etwas wie ein Neubeginn, weil sich die Menschen von damals so ein verfallenes Eishaus, und das  desolates Schloss nicht mehr länger ansehen wollten. Heute würden wir darüber reden, dass da was geändert gehört. Damals wurde der Verein „Altes Eishaus Jaidhof“ gegründet und das Projekt Sanierung und Jaidhofer Advent auf die Beine gestellt. Die Botschaft dabei ist - es zu tun! Heute können wir stolz auf das Eishaus, den Advent, allen anderen Aktivitäten und deren Synergien sein. Die Merkmale wie Schloss, Eishaus, Dorf Jaidhof bewirken noch lange nichts. Wir müssen es nutzen und das herausarbeiten von dem die Gäste sprechen. Wir haben heuer viel umgestaltet, begonnen von einer perfekten Anreise auf einen gut beleuchteten Parkplatz auf dem Grundstück vis a vis der Gärtnerei, einem beleuchteten Zugang durch den Schlosspark mit den erweiterten Ständen am Zugangsweg bis hin zu unserem Rahmenprogramm, welches für viele unvergesslich bleibt. David Blabensteiner, Chor Würflacher Septime, Posaunentrio aus Würflach und die Liedertafel Senftenberg. Ein Nikolaus der mit den Kindern ganz liebevoll umgeht, die Lebkuchenstube wo es ums verzieren geht ist für viele Kinder schon eine neue Erfahrung, welche sie zu Hause nicht mehr erleben können. Künstler und Gaumenfreuden machen das Ganze unvergesslich.

Für mich war es ein Anliegen, den Standbetreibern für die 20-jährige  Mitwirkung am Jaidhofer Advent Dank und Anerkennung auszusprechen, welches ich auch bei unseren Team Museumsverein Altes-Eishaus für ihr unermüdliches Mitwirken noch machen werde. An dieser Stelle herzlichen Dank für die großartige Leistung aller im Team. Was ich mir noch wünsche ist die Verstärkung unseres Teams und ich freue mich auf jede Person die bereit ist, bei uns mitzuwirken. Unser Lohn sind die vielen positiven Rückmeldungen auf die wir alle stolz sein können. Unser Dorf wird immer schöner und lebenswerter.

So wünsche ich Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und Glück und Gesundheit für 2013!

Obmann Amandus Kostler

              


Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!