Kriegermahnmal

 Kriegermahnmal Jaidhof

Der im Katastralplan von 1869 aufscheinende Breitpfeiler wurde 1928 aus dem Acker heraus an den Rain versetzt und zu einem Kriegerdenkmal adaptiert. Seine heutige Form erhielt er nach dem 2. Weltkrieg. Er trägt die Namen der im 1. Weltkrieg (1914 - 1918) gefallenen Soldaten der Gemeinde Jaidhof. Ein auf Blech gemaltes Dreifaltigkeitsbild von Herrn Günther Gschwantner aus dem Schiltingeramt schmückt den Breitpfeiler. (Pfarrbuch Gföhl S. 332)



Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos