Blutspendeaktion Gföhl

 GFÖHL - Blutspendeaktion auch in der Corona-Krise unter strengsten Richtlinien durchgeführt!


Obwohl es wichtig ist, dass sich alle an die Ausgangsbeschränkungen der Bundesregierung halten, ist Blutspenden auch in Zeiten, in denen das Coronavirus alle vor völlig neue Herausstellungen stellt, lebenswichtig.

Auch bei der jüngsten Blutspendeaktion des Roten Kreuzes Gföhl im Pfarrheim floss das Blut „in Strömen“. 155 Personen konnten zur Ader gelassen werden, 22 weitere wurden aus verschiedenen Gründen abgewiesen. Die Sicherheit der Spender/innen stand dabei selbstverständlich an erster Stelle. Am Checkpoint beim Eingang erfolgte vor der Blutspende eine Vortestung durch Zivildiener. Möglichkeiten zur Händedesinfektion standen zur Verfügung, die Verweildauer bei der Aktion wurde kurz gehalten – die Vorbereitung wurde schnellstmöglich abgewickelt, die Blutspende selbst dauerte nur wenige Minuten. Mitarbeiter der RK Ortsstelle Gföhl achteten darauf, die Kontakte zwischen den anwesenden Personen zu miniminieren. Deshalb gab es für die Blutspender/innen diesmal Sandwich, Mannerschnitten, Soletti und Getränke in 0,3-Liter-Flaschen zum Mitnehmen.

Geplante Ehrungen wurden auf die Herbstaktion am 29. September 2020 verschoben.

 


Walter Berner, Kdt. der FF Eisengraben und ein Arzt der Blutspendezentrale

Zurück

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den Jaidhof-Newsletter!

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos